Nachdem der Publisher Vivendi Universal Games am Ende des vergangenen Jahres einen Gewinneinbruch von 18 Prozent verzeichnen musste, hofft das Unternehmen in diesem Jahr auf bessere Zahlen. Das dürfte wohl auch kein Problem sein, da sich mit Half-Life 2 und World of WarCraft derzeit zwei absolute Blockbuster in den Regalen der amerikanischen Händler befinden.

Am Ende des letzten Jahres konnte der Publisher nur Spiele wie The Simpsons: Hit & Run, WarCraft 3: The Frozen Throne oder Homeworld 2 veröffentlichen, die laut Analysten für den Umsatzeinbruch verantwortlich waren.