Der "große technologische Durchbruch", für den HTC die Veröffentlichung des VR-Headsets Vive auf den April 2016 verschob, ist offensichtlich eine Frontkamera.

Virtual Reality - HTC Vive: "großer technologischer Durchbruch" ist eine Frontkamera

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuVirtual Reality
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 21/221/22
Eine Frontkamera soll dazu bewegen, das VR-Headset nicht mehr abnehmen zu müssen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Rahmen der CES 2016 stellte das Unternehmen die neueste Version des Geräts vor. Die Frontkamera soll dazu dienen, "Elemente aus der echten Welt in das VR-Reich zu holen".

In erster Linie handelt es sich dabei um ein Sicherheits-Feature: "Sich setzen, seinen Drink finden und mit Gesprächen fortfahren, ohne dass man das Headset abnehmen muss, ist nur der Anfang dessen, was möglich ist."

Aber nicht nur eine Frontkamera gehört mit zu den Verbesserungen, sondern auch ein bequemeres Headset-Band, weitere Anpassungen für ein angenehmeres Handling, ein helleres Display mit einer besseren "Klarheit" sowie verschiedene Controller-Updates.

HTC Vive kommt im April 2016

Dass die kommerzielle Veröffentlichung nicht mehr gegen Ende 2015 zu schaffen ist, wurde schon im August bestätigt. Mit dem April nannte HTV kürzlich einen konkreten Zeitraum, ab wann die Vive auch für die breite Masse verfügbar ist.

Im aktuellen Jahr will man 7.000 weitere Geräte an Entwickler ausliefern. Tausende solcher Devkits befinden sich weltweit bereits im Umlauf.

Ein Preis wurde für das VR-Headset zwar weiterhin nicht genannt, doch zuletzt hieß es, dass man dieses im "gehobenen Segment" ansiedeln werde. Nicht zuletzt deshalb, da der High-End-Bereich angepeilt wird und es strategisch gesehen das Richtige sei. Im Nachhinein könne der Preis immer nach unten angepasst werden, sobald der Markt wachse.

Portal 3 angedeutet?

Valve und HTC veröffentlichten übrigens einen Trailer zur Vive, in dem möglicherweise Portal 3 oder eine VR-Version der Reihe angedeutet wird.

Spielekultur - Vom Klotz zum Tablet: Die Evolution des Controllers

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)