Nachdem Sega in den vergangenen Wochen bereits vier Minispiele für das im nächsten Jahr erscheinende Virtua Tennis 3 vorgestellt hat, gibt es heute Infos zu einer weiteren "Disziplin". Dabei handelt es sich um "Bulls Eye", wo man seinen Volley per genauem Spiel auf die Zielringe trainieren kann:

  • Über den Analog-Stick wird die Richtung bestimmt: im Optimalfall genau in die Mitte des Ziels zwecks maximaler Punktzahl.

  • Am Netz immer auf der Hut sein: die Ballmaschine überrascht gerne mit besonders trickreichen Bällen.
  • Der Timer tickt gnadenlos runter - und jeder verschlagene Ball bedeutet weniger Punkte!

Virtua Tennis 3 ist für PS3, seit dem 30. März 2007 für PC, PSP und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.