Vanquish ist ein äußerst schneller Shooter und wer damit Probleme hat oder neu in dem Genre ist, der kann auf den „Casual Auto“ Schwierigkeitsgrad zurückgreifen.

Vanquish - "Casual Auto"-Modus erleichtert den Einstieg

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 81/941/94
In Vanquish geht es äußerst schnell voran
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vom Entwickler Platinum Games stammt auch Bayonetta, welches einen ganz ähnlichen Modus namens „Easy Auto“ beinhaltete. Für die Kombos und Schläge war dann nur eine Taste nötig, die im richtigen Rhythmus gedrückt werden musste.

Director Shinji Mikami hält den „Casual Auto“-Modus aber für „überraschend amüsant“ und gibt einen kleinen Einblick.

„Bevor wir daran gearbeitet haben, hatte ich keine großen Hoffnungen hineingesetzt. Als wir es dann aber zum Laufen gebracht haben, war ich angenehm überrascht, dass ich doch falsch gelegen bin. Sobald man den Gegner im Visier hat, ist es ein Kinderspiel. Das klingt jetzt wahrscheinlich, als ob es total uninteressant ist. Probiert man es dann aber aus, erreicht man im Spiel damit ein Tempo, das euch aufspringen lässt und ihr „Woohoo!“ schreien müsst."

Das komplette Gegenteil ist hingegen der „God Hard“ Modus. Der wird nach dem ersten Durchspielen verfügbar und soll perfekt für die Masochisten unter den Fans sein – oder eine Qual für alle Achievement- und Trophäen-Jäger.

Vanquish - E3 Trailer5 weitere Videos

Vanquish ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 25. Mai 2017 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.