KNRB-0 Argus-Roboter besiegen

Die verletzlichen Stellen des riesigen Roboters sind seine orangefarben schimmernden Gelenke. Sobald er sich auftürmt, könnt ihr zu einem Geschütz rennen und feuern, was das Zeug hält. Ballert aber nicht das komplette Geschütz leer, sondern lasst euch eine Reserve – ihr braucht sie später noch. Nutzt auch unbedingt die Zeitlupe beim Beschießen der Gelenke, damit ihr besser treffen könnt und mehr Ruhe habt. Irgendwann platzt eines der Gelenke und Argus kippt zur Seite um. Das ist eure Chance.

Mit dem Geschütz ballert ihr auf den Argus-Kern, quasi seinen roten Kopf, wo er besonders verletzlich ist – mit dem Geschütz geht das schön schnell. Ihr solltet ihm in etwa die Hälfte seiner Energie abziehen können, wenn ihr schnell genug seid und er keine Möglichkeit zum Kontern hat. Das gilt vor allem für seinen Laserstrahl, der euch in Sekundenschnelle brutzeln kann, sofern ihr nicht irgendwo in Deckung geht.

Diesen Attacken müsst ihr um Himmels Willen ausweichen, während ihr euch in Zeitlupe immer weiter um die verletzlichen Stellen des Roboters kümmert. Sobald er wieder zur Seite umkippt, rennt ihr zum anderen Geschütz und feuert wieder auf den Argus-Kern. Ist seine Energie leer, entleert er auch sich selber. Zig Geschosse wirbeln über den Kampfplatz, Hunderte von Raketen werden verschossen, und Sam muss hinter einer Deckung Schutz suchen.

Argus verwandelt sich in der nächsten Phase und wird zum wahrhaftigen Riesen. Ziel bleiben weiterhin die Gelenke und der Kern. Feuert auf seine orangefarben Gelenke, bis er geschwächt ist und euch den Rücken zudreht. Dann sprintet rüber zum Geschütz und feuert auf den roten Kern.

Wiederholt das Spielchen, während ihr seinen Angriffen per Hechtrolle ausweicht, bis ein kurzes Reaktionsspielchen startet. Dreht den Analogstick, wie es angezeigt wird, und stopft dem Blechkerl seine eigene Rakete zurück ins Rohr. Danach werden noch ein paar Salven auf die üblichen Stellen und, wenn er zusammenbricht, auf den Kopf abgegeben – und dann ist der erste Boss in Vanquish Geschichte. Glückwunsch.