Im Frühjahr soll das neue Projekt der kleinen Spieleschmiede Dontnod Entertainment erscheinen. Vampyr dreht sich, wie der Name bereits vermuten lässt, um die dunklen Kreaturen, die nachts das Blut Unschuldiger verzehren. Nun haben die Entwickler ein erstes Tagebuch veröffentlicht, in dem es um die Monster geht, die London unsicher machen.

Vampyr - Webseries DONTNOD - Presents Episode 1 - Making Monsters11 weitere Videos

Denn in Vampyr spielt ihr den kürzlich verwandelten Dr. Jonathan Reid im London des Jahres 1918. Als Arzt kämpft ihr tagsüber gegen eine Seuche, die viele Bürger der Stadt dahinrafft. In der Nacht zwingt euch der Blutdurst auf die Jagd zu gehen. In Vampyr sollt ihr immer das Gefühl haben, eine Person auszuwählen, die ihr auch tagsüber kennengelernt habt. Hier soll es keine Opfer ohne "Gesicht" geben. Jede Entscheidung hat in Vampyr Konsequenzen und verändert die täglichen Verhaltensmuster der anderen NPCs.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Was kommt da über den Hügel?

Die Vampire von Vampyr unterscheiden sich aber auch voneinander. Dort gibt es zunächst die Ekons, gestandene Mitglieder der Gesellschaft, die sich immer noch in ihrer menschlichen Form unter das Volk mischen können. Davon sind "Skrals" und "Vulkods" weit entfernt. Sie sind primitiver, auf ihr Territorium erpicht und machen kurzen Prozess mit allem, was ihnen im Weg steht. Vampyr soll im Frühjahr 2018 für PC, Xbox One und PS4 erscheinen.

Vampyr ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.