Habt ihr Vampyr schon in eure Konsole oder den PC eingeworfen, dann haben sich sicherlich auch bei euch schnell Fragen aufgetan. Einige Tipps hätten uns zu Beginn sicherlich den Start erleichtert, denn wir wussten nicht so genau, wen wir töten können und welche Konsequenzen es unter dem Strich tatsächlich hat. In unseren Tipps wollen wir euch die Fragen beantworten, die wir uns am Anfang von Vampyr gestellt haben.

Vampyr - Wasser für die Pflanze finden und Trophäe freischalten10 weitere Videos

Bürger und alles, was ihr wissen solltet

Können Bürger auch ohne mein Zutun sterben? Nein, aber durchaus, wenn ihr nichts tut. Sind Bürger krank, verschlechtert sich die Lage des Bezirks, was am Ende dazu führen kann, dass sie sterben.

Ihr habt genau zwei Möglichkeiten, wie ihr mit den Bürgern umgehen könnt: Entweder ihr saugt sie aus, sie sterben, doch dafür bekommt ihr mehr EP. Andererseits könnt ihr sie am Leben lassen und das Spiel wird dadurch etwas schwieriger, weil ihr nicht so schnell leveln könnt. Diese Entscheidung können wir euch nicht abnehmen, doch wir können euch alles zu den Bürgern erklären, was ihr wissen müsst und euch ein paar Tipps geben.

  • Die Bürger könnt ihr erst aussaugen, wenn ihr eure Bannstufe erhöht. Welche Höhe die jeweilige Stufe eures Gegenübers hat, seht ihr in der linken oberen Ecke des Bildschirms während der Unterhaltung oder im Bürger-Menü. Diese Bannstufe könnt ihr nicht selbst erhöhen. Das geschieht automatisch im Laufe der Story.
  • Es ist wichtig zu wissen, dass ihr die Bürger nicht ansaugen könnt. Entscheidet ihr euch dafür, von ihnen zu trinken, werden sie danach gleich sterben. Das Spiel möchte euch recht früh dazu verleiten, indem es euch sagt, ihr hättet die Möglichkeit Clay Cox auszusaugen. An dieser Stelle müsst ihr die Entscheidung treffen: Wollt ihr keine Bürger töten, wollt ihr sie alle töten oder nur nach Mindestbedarf. Bedenkt, dass davon die Trophäen abhängen. Hier müsst ihr die schwere Entscheidung selbst treffen.

    Keine Sorge, den ersten Mord bei Vampyr nimmt euch keiner übel. Zu den anderen wollen wir euch noch ein paar Tipps mitgeben.
  • Die Gespräche mit den Bürgern sind wichtig, denn so könnt ihr Hinweise freischalten, die euch weitere Unterhaltungen ermöglichen. Ja, wir haben auch durchaus mal zwei Stunden nur mit Quatschen verbracht, doch das hat Vorteile. Die Qualität ihres Blutes steigt und so erhaltet ihr mehr EP, wenn ihr euch dafür entscheidet, sie auszusaugen.
  • Solltet ihr keinen einzigen Bürger töten wollen, dann sind die Konversationen dennoch nützlich. Manche versorgen euch mit Nebenmissionen (Untersuchungen) und so könnt ihr euch die EP, auf die ihr verzichtet, wenn ihr die Bürger nicht aussaugt, auf diese Weise holen – erwartet aber nicht die gleiche Höhe.
  • Achtet darauf, dass nicht jede Antwort, die ihr geben könnt, richtig ist. Seid aufmerksam eurem Gegenüber und wählt die passende Antwort mit Bedacht. Der Hinweis, dem ihr folgt, könnte nämlich fehlschlagen und weitere Antworten bleiben euch verwehrt.
  • Untersuchungen schaltet ihr frei, wenn ihr mit Bürgern sprecht. Helft ihr den Bewohnern der Bezirke, dann werdet ihr mit Items, ein paar EP und möglicherweise mit neuen Hinweisen belohnt. Alleine deshalb lohnt es sich, die Untersuchungen abzuschließen. Zu Beginn von Vampyr solltet ihr euch allerdings auf die Hauptstory konzentrieren, denn schnell geratet ihr an Gegner, denen ihr noch nicht standhalten könnt. Fangt mit den Untersuchungen erst an, wenn ihr Level 8 - oder noch besser - Level 10 erreicht habt.
  • Einer der wichtigsten Tipps zu den Bürgern ist, dass ihr sie niemals aussaugen solltet, wenn ihr noch keine ihrer Hinweise freigeschaltet habt. Stellt sicher, dass ihr ihnen helft, sich gut zu fühlen, erledigt ihre Untersuchungen und sorgt dafür, dass sie gesund sind. So steigt die Qualität des Blutes und damit der Gewinn an EP bei einem Biss.
  • Abschließend solltet ihr bedenken, dass das Töten der Bürger einen Einfluss auf den Zustand der jeweiligen Bezirke hat. Logischerweise verschlechtert sich dieser nämlich. Falls ihr euch fragt, was passiert, wenn ein Bezirk den schlechtesten Zustand erreicht hat… Nicht viel: Er fällt, die Bewohner sterben, es spawnen viele Gegner und die Untersuchungen dort verfallen. Nichts, womit ihr nicht klarkommen würdet, oder?

Entscheidet ihr euch dafür, die Bürger am Leben zu lassen, ist es nicht so viel schwerer (finden wir). Achtet einfach darauf, eure EP mit Bedacht zu investieren und so könnt ihr ebenfalls mächtig werden.

Schaut manchmal auch nach oben. So überseht ihr keine Wege.

Tipps zum Kampf und dem Drumherum

Ein weiterer wichtiger Faktor bei Vampyr ist der Kampf. Eigentlich gibt es da nicht viele Tipps, die wir geben können, denn die Antwort auf vieles ist Ausweichen. Übt es von Anfang an und setzt es stets ein und so werdet ihr schnell lernen, dass die Kämpfe zwar lange dauern können, dafür aber machbar sind. Folgende Tipps wollen wir euch zusätzlich mitgeben:

  • Bevor ihr euch einfach so in den Kampf stürzt, solltet ihr zusehen, dass ihr euch an den Gegner heranschleicht. Auf Konsolen ist es recht einfach, denn ihr braucht nur mit dem Stick langsam zu laufen. Auf dem PC könnt ihr Strg betätigen. Schleicht ihr euch an den Widersacher heran, könnt ihr ihn schocken und so erstmal einen großen Schluck Blut trinken, bevor es in den Kampf geht.
  • Es gibt Fähigkeiten, die euch neben diversen Schadensarten zusätzliche Blutpunkte bescheren. Schaut euch die Beschreibungen genau an und werft einen Blick in unseren Guide, in dem wir Empfehlungen für Fähigkeiten aussprechen.
  • Verbraucht niemals eure komplette Ausdauer auf Angriffe. Wenn der Balken leer ist und ihr nicht mehr ausweichen könnt, werdet ihr eine Attacke einstecken müssen. Behaltet im Kampf also immer eure Ausdauer im Auge und hört mit Angriffen auf, solange noch ausreichend davon da ist. Ihr könnt und solltet eure Ausdauer verbessern. Die Option findet ihr bei den Fertigkeiten unter „Körper“.
  • Durch den Einsatz von Waffen verliert ihr Ausdauer. Mit jedem Angriff minimiert sich der Balken erheblich. Hier kommt das Crafting-System ins Spiel. Wenn ihr eure Waffen verbessert, dann erhöht ihr nicht lediglich den Schaden, sondern verringert auch den Ausdauerverbrauch. Vernachlässigt diese Option also nicht.
  • Wenn ihr im Kampf sterbt, werdet ihr wiedergeboren. Ihr spawnt an der Stelle vor dem Kampf, behaltet dabei allerdings all eure verdienten EP und gesammelten Gegenstände. Ihr seht, ihr habt eigentlich nichts zu verlieren (außer eurer wertvollen Lebenszeit) und könnt euch ausprobieren.

Weitere allgemeine Tipps

Kann ich die Uhr von Jonathan verkaufen? Der Wert der Uhr für den weiteren Spielverlauf ist sehr gering. Ihr könnt sie verkaufen und verpasst damit keine weiteren Inhalte.

Auf den Straßen von London liegt viel Kram herum und diesen benötigt ihr zum Craften. Natürlich sollt ihr alles einsammeln, was leuchtet! Denkt aber auch daran, dass die Kisten, Mülltonnen etc. nach gewisser Zeit wieder gefüllt werden. Schaut euch also immer wieder um, auch wenn ihr an den Orten die Materialien bereits gesammelt habt.

Antwortet nicht blind, um das Gespräch zu beenden, sondern überlegt genau.

Die Gegner bei Vampyr spawnen wieder (Bosse und einzigartige Widersacher ausgeschlossen). Es mag sein, dass die EP-Ausbeute nach Kämpfen später nicht mehr so wesentlich ist, doch die Items, die diese Gegner fallen lassen, braucht ihr ebenfalls zum Craften usw. Allein das ist ein Grund, sich hin und wieder den langweiligen und immer wiederkehrenden Widersachern zu stellen.

Manche Entscheidungen, die ihr trefft oder die Konsequenzen eurer Taten treffen erst ein, wenn ihr eine Nacht (oder mehrere) geschlafen habt. Veränderungen in Bezirken, bei den Bürgern oder einfach bei der kleinen Pflanze in eurem Zimmer treten oft nach einer bestimmten Zeit ein. Regelmäßig EP-Verteilen und Schlafen ist also Pflicht.

Verschlossene Truhen lassen sich mit einem Schlüssel öffnen – hört, hört. Das Problem: In den meisten Fällen sind die Schlüssel im Besitz von Personen, die ihr töten müsst, um sie zu bekommen. Manchmal erhaltet ihr Schlüssel für Truhen, wenn ihr mit den Menschen ausführlich sprecht. Das ist allerdings sehr selten.

Diese Tipps sollten euch den Anfang von Vampyr erleichtern. Findet ihr, dass wesentliche Hinweise fehlen, dann hinterlasst sie uns und unseren Lesern gerne in den Kommentaren.