Jeder spielt Vampyr auf seine Weise und deshalb können wir euch nicht die besten Fähigkeiten empfehlen. Doch wir teilen mit euch gerne unsere Erfahrungen und verraten euch, welche Skills wir genutzt haben und welche wir früh verbessern würden, wenn wir Vampyr nochmal von vorne spielen würden. Habt ihr Fähigkeiten, die ihr besonders toll findet und uns empfehlen würdet? Hinterlasst sie uns gerne in den Kommentaren.

Vampyr - Fundorte aller Sammelobjekte und Waffen11 weitere Videos

Fähigkeiten zur Blutausbeute

Da ihr für den Einsatz vieler guter Fähigkeiten und auch zur Heilung Blut benötigt, sind die Fertigkeiten zur Ausbeute von Blut in unseren Augen die wichtigsten. Wir haben uns ein paar Gedanken dazu gemacht, was ihr hierbei beachten solltet und das ist dabei herausgekommen:

  • Achtet darauf, die Fähigkeiten zu verbessern, die euch Blutpunkte bringen. Vampyr ist etwas einfacher zu spielen, wenn ihr eure Vampir-Kräfte einsetzen könnt und das wird im Laufe des Spiels immer besser funktionieren, denn je mehr Blut ihr habt, desto öfter könnt ihr die todbringenden Fertigkeiten einsetzen.
  • Verbessert ihr zum Beispiel „Gerinnung“ in der Sektion „Defensiv“ auf die höchste Stufe (unten im Skill-Baum), werdet ihr ohne Kosten, +20 Blutausbeute erhalten. Für diesen Skill benötigt ihr allerdings Level 24 und so gehört er eher zu den Tipps für den späteren Verlauf von Vampyr. Doch schon mit der ersten Variante des unteren Astes der „Gerinnung“ könnt ihr +10 Blutausbeute bekommen. Dafür benötigt ihr lediglich Charakterstufe 3.
  • In der Abteilung „Aggressiv“ findet ihr die „Klauen“. Sie sind im Nahkampf eine große Hilfe und wenn ihr den oberen Baumstrang verbessert, erhaltet ihr bei jedem Angriff zusätzlich eine geringe Menge Blut zurück.
  • Es gibt einige Fähigkeiten, die neben dem grundsätzlichen Schaden, Blutpunkte sammeln. Dieser Bonus kommt oft bei den späteren Varianten im Skill-Baum vor. Haltet danach Ausschau, denn eine solche Kombination ist immer vorteilhaft.
Bei Vampyr sind unserer Meinung nach die Fähigkeiten am wichtigsten, die eure Blutausbeute erhöhen

Skills, die uns im Kampf geholfen haben

Während wir dafür gesorgt haben, dass unsere Blutausbeute ordentlich ist, mussten wir natürlich auch darauf achten, die Fertigkeiten für den Kampf zu verbessern, die uns am besten erschienen. Worauf ihr vor allem achten solltet, sind die Resistenzen der Gegner. Dennoch gibt es bei den Skills auch Vor- und Nachteile, nach denen wir uns versucht haben zu richten.

  • Unter „Agressiv“ findet ihr den „Blutspeer“. Er ist dann besonders nützlich, wenn ihr euch euren Gegnern nicht zu sehr nähern wollt. Besonders gut ist der „Blutspeer“ auch dann, wenn eure Widersacher resistent gegen Nahkampf- oder Schatten-Schaden sind – der „Blutspeer“ verursacht nämlich Blutschaden.
  • Ein Skill, den wir hin und wieder auch gerne eingesetzt haben, war der „Sprung“ („Taktisch“). Besonders dann, nachdem wir die untere Ebene des Skill-Baums verbessert haben. Die Kosten für den Einsatz sind relativ gering und ihr verursacht nicht nur einen leichten Schaden sondern auch Schock.
  • „Schattenschleier“ wiederum haben wir nicht so gerne genutzt, weil wir versucht haben, unseren Ausdauerverbrauch so gering wie nur möglich zu halten. Ausdauer ist einer der wesentlichen Faktoren bei Vampyr und sollte so schnell wie möglich verbessert werden.
  • So ziemlich jede Handlung im Kampf verbraucht nämlich Ausdauer (Fähigkeiten ausgenommen) und wenn die Ausdauer-Leiste leer ist, könnt ihr ganz schnell ein paar Treffer einstecken, die über Leben und Tod entscheiden. Ihr solltet immer genügend Ausdauer übrighaben, um einem Schlag ausweichen zu können. Die Fähigkeit „Schattenschleier“ bietet sich allerdings dann an, wenn ihr den lästigen Kämpfen in den Vierteln aus dem Weg gehen wollt.
  • Doch was wären wir für ein Vampir, wenn wir nicht regelmäßig beißen würden? Ja, beißen gehörte für uns von Anfang zu den meist verwendeten Angriffen. Damit es sich auch richtig lohnt, haben wir die passive Fähigkeit „Großer Durst“ so schnell wie möglich verbessert und natürlich parallel dazu für erhöhte „Blutkapazität“ gesorgt. Beide Skills findet ihr unter „Blut“.
Welche Skills nutzt ihr im Kampf? Mögt ihr Schattenschleier?

Vergesst nicht Gesundheit, Ausdauer und Heilung

„Autophagie“ ist die Fähigkeit, mit der ihr euch heilen könnt. Es gibt zwei Wege, sie zu verbessern. Der obere Strang im Skill-Baum erlaubt es euch, euch für 50% mehr Blut (Kosten) sofort zu heilen und erhöht die Gesundheitsregeneration. Der untere Strang verbessert eure Regeneration enorm, was ebenfalls Vorteile hat. Hier müsst ihr selbst entscheiden, welcher Heilungsstil besser zu eurer Spielweise passt.

Unter den Fähigkeiten findet ihr auch passive Skills bezüglich des Körpers. Mit dabei ist „Zustand des Körpers“. Diese Fertigkeit dient ausschließlich dazu, eure maximale Gesundheit zu verbessern. Der Skill sollte mitunter einer der ersten sein, dem ihr etwas eurer hart verdienten EP spendet. Ganz wichtig ist auch noch die Ausdauer, der ihr ebenfalls sehr früh im Spiel eure Aufmerksamkeit schenken solltet. Ihr findet den entsprechenden Skill unter „Körper“ und er heißt „Physische Stärke“.

Ultimativ-Fähigkeiten machen Spaß, haben allerdings eine enorme Abklingzeit

Ultimativ – leider nicht immer die Antwort auf alles

Diese Fähigkeiten schaltet ihr als letztes frei. Sie verursachen enormen Schaden, denn sie sind halt eure Ultimativ-Fähigkeiten. Sie dienen dazu, euch in größter Not im Kampf zu helfen. Ihr solltet genau überlegen, wann ihr sie einsetzt, denn ihre Abklingzeit ist vergleichsweise sehr lang. Sie liegt bei 99,0, was eine sehr lange Zeit im Kampf sein kann.

Die drei Fähigkeiten, die ihr unter „Ultimativ“ findet, sind alle zu empfehlen. Sie unterscheiden sich vor allem in dem Schaden, den sie austeilen. Mit „Wut“ verursacht ihr physischen Schaden, mit „Abgrund“ Schatten-Schaden und mit „Blutkessel“ Blut-Schaden. Welche dieser Fähigkeiten ihr verwenden solltet, hängt von den Resistenzen eures Gegners ab.

Wir spielen Vampyr natürlich noch weiter und wenn wir feststellen sollten, dass es noch andere Fähigkeiten gibt, die den Spaßfaktor enorm heben, dann aktualisieren wir diesen Guide. Hinterlasst uns auch gerne eure Empfehlungen in den Kommentaren.