Valves sich noch in Entwicklung befindlicher Steam Controller ist um einen Analogstick reicher, wie Steam Database berichtet. Damit nähert sich das Unternehmen immer weiter den klassischen Gamepads auf dem Markt an.

Valve - Steam Controller bekommt Analogstick

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuValve
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 61/621/62
Die neueste Version.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

War das ursprüngliche Konzept also zum Scheitern verurteilt? Das kam gänzlich ohne Analogstick und die typischen Buttons daher, setzte stattdessen auf die sich nach wie vor am Controller befindlichen beiden Touchpads, die das Spielerlebnis neu definieren sollen, sowie auf einen Touchscreen.

Der Touchscreen in der Mitte fiel bereits vor einiger Zeit dem Guide-Button und zwei zusätzlichen Bedienelementen zum Opfer. Darüber hinaus wurden auf jeder Seite Buttons eingearbeitet – auf der linken Seite befanden sich Buttons für eine Art Steuerkreuz und auf der rechten Seite finden sich A, B, X und Y.

Die Buttons auf der linken Seite wurden jetzt durch einen Analogstick ausgetauscht. Noch immer ist der Controller nicht final und könnte im Laufe der Zeit einige Änderungen erfahren.

Ursprünglich sollte der Steam Controller in diesem Jahr auf den Markt kommen, wurden dann aber ins nächste verschoben. Zuletzt berichten wir, dass Valve auf der gamescom in Halle 4.1 an Stand A031 anzutreffen ist und möglicherweise sein Gamepad dort zeigen wird. Auf der offiziellen gamescom-Webseite ist zumindest von "Controller" die Rede.