Bei Valve hat der Wahnsinn Methode, zumindest was die Releasepolitik des Entwicklers angeht. Die ist für Außenstehende meist nicht nachvollziehbar, folgt laut Marketing-Chef Doug Lombardi aber einem einfachen Muster.

Valve - Jede Veröffentlichung wird auf den Markt zugeschnitten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 61/691/69
Wann die Geschichte von Half-Life fortgeführt wird, weiß nur Valve selbst
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Ich glaube man kann wohl sagen, dass Valve eine Produktveröffentlichung niemals zweimal auf die gleiche Weise angeht“, so Lombardi im Interview mit dem Xbox World 360 Magazin. „Für Half-Life 2 haben wir sechs Jahre benötigt, um ein episches Sequel zu erschaffen und sind anschließend sofort auf episodische Releases umgestiegen, worauf eine neue Marke (Left 4 Dead) folgte, die in weniger als einem Jahr einen Nachfolger bekommen hat.“

„Für Portal 2 haben wir ein paar Jahre benötigt, um einen vollwertigen Nachfolger zu einem Spiel zu erschaffen, welches im Episodenformat erschienen ist. Der Punkt ist, dass wir nicht schizophren sind, sondern versuchen, jedes Spiel auf die dafür beste Weise zu veröffentlichen, je nach Marktbedingungen und anderen Faktoren.“

Und während mit Defense of the Ancients 2 (DotA 2) ein Strategiespiel angekündigt wurde, warten Fans noch immer auf Half-Life 2: Episode 3. Wahrscheinlich wird uns Valve aber auch hier wieder überraschen.