Das Gerücht klingt einfach unglaublich, schließlich gab Gabe Newell zu verstehen, Valve lieber aufzulösen, anstatt sich in die Hände eines anderen Unternehmens (wir berichteten) zu begeben. Laut einem Bericht von venturebeat.com, die sich auf einen Artikel der südkoreanischen Tageszeitung Joongang News stützen, wollen zwei asiatische Unternehmen Valve übernehmen.

Valve - Gerücht: NCSoft und Nexon planen Übernahme

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuValve
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 60/611/61
Haben Nexon und NCSoft Interesse an einem Kauf von Valve?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei handelt es sich um Nexon (MapleStory, Vindictus) und NCSoft (Lineage, Aion, Guild Wars 2). Angeblich sollen sich alle drei Firmen am 26. September 2012 zu ersten Gesprächen auf Hawaii getroffen haben. Dabei wird ein Kaufpreis von 893 Millionen US-Dollar in den Raum geworfen. Weitere Details nannte die Tageszeitung aber nicht. Valve soll das Ganze bislang nur als Gerücht abgestempelt haben.

Electronic Arts wollte laut einem erst kürzlich aufgetauchten Bericht Valve vor einigen Jahren für rund 1 Milliarde US-Dollar kaufen. Gabe Newell aber lehnte ab und erklärte, dass er Valve lieber auflösen würde. Zudem wären die Mitarbeiter nach einer solchen Übernahme lieber ihre eigenen Wege gegangen, als sich von EA oder einem anderen Unternehmen auszahlen zu lassen und dann drei bis vier Jahre zu warten, bis die Arbeitsverträge auslaufen.

Dass es sich bei den Gesprächen tatsächlich um Verhandlungen oder Ähnliches bezüglich einer Übernahme gehandelt hat, klingt zumindest für Außenstehende eher unwahrscheinlich. Möglicherweise wurden Pläne zu diversen Spielen disktuiert, um diese über Steam anzubieten. Nexon und NCSoft haben sich bekanntlich auf Online-Titel spezialisiert.

Valve dürfte zudem deutlich mehr wert als 893 Millionen US-Dollar sein.