Valve könnte in der nächsten Woche einen ersten Blick auf die eigene Hardware gewähren, die von dem Unternehmen Anfang des Jahres bestätigt wurde.

Valve - Gabe Newell deutet Vorstellung der 'Steam Box' für kommende Woche an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuValve
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 60/611/61
In der nächsten Woche könnte Valve Hardware vorstellen, die den Konsolen die Stirn bieten soll.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Rahmen der Linuxcon in New Orleans sagte Gabe Newell: "Es fühlt sich seltsam an, hierher zu kommen und euch zu sagen, dass Linux und Open Source die Zukunft des Gamings darstellen. Es sei ein wenig so, als würde man nach Rom fahren, um dem Papst Katholizismus beizubringen."

Laut Newell ist es der PC, auf dem die Spieleinnovationen stattfinden. Der Markt entwickle sich in die falsche Richtung, da geschlossene Systeme immer mehr an Bedeutung gewinnen und Inhalte, Preise sowie den Zugang zum Markt kontrollieren. Aber offene Systeme würden sich viel schneller weiterentwickeln.

Valve habe sich vor einigen Jahren für den Linux-Support entschieden, da sich der PC immer mehr hin zum geschlossenen System entwickle. Aktuell sind es knapp 200 Spiele, die über Steam für Linux verfügbar sind - und es sollen noch mehr werden.

Somit wäre der nächste Schritt Newell zufolge also, Linux durch eine passende Hardware ins Wohnzimmer zu bringen. In der nächsten Woche will Valve dazu Details bekannt geben.