Gabe Newell war natürlich auch auf der Game Developer Conference zu Gast, denn während der Game Developers Choice Awards bekam er den Pioneer Award überreicht. Und was wäre eine Preisverleihung, wenn der Gewinner nicht auch eine kleine Rede halten dürfte.

Und so äußerste sich Newell unter anderem auch zum DRM. „Eine Sache von der man uns immer reden hört, ist Entertainment als ein Service. Es ist eine Einstellung die sagt, 'was habe ich heute für meinen Kunden getan?'.“

Gabe Newell: - "DRM mindert den Wert der Spiele"

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuValve
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 60/611/61
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Das fließt in alle Entscheidungen ein, die wir treffen. Und sobald man sich in diese Denkweise hineinversetzt hat, hilft es einem solche Dinge wie Digital Rights Management Probleme zu verhindern. Denn die machen euer Entertainment Produkt weniger Wert, wenn man sie mit solchen Nachteile einwickelt.“

Bei diesen Worten gab es auch Beifall aus der Menge, der wohl überwiegend von den Entwicklern im Saal kam. Kein Wunder, dass wir solche Worte von Newell hören, der mit Steam eine Weise gefunden hat, wie man DRM größtenteils entgehen kann.

Ubisofts Entscheidung ein neues DRM einzusetzen, welches eine ständige Internetverbindung benötigt, und dessen Probleme stoßen vielen Nutzern schon sauer auf.

Ein Video der Verleihung steht ebenfalls zur Verfügung.