Auch in diesem Jahr wieder lädt die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) zum Tag der offenen Tür nach Berlin ein. So können Interessierte am 16. Oktober einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich anschauen, wie die Alterskennzeichen für Spiele vergeben werden.

Einmal mehr öffnet die USK ihre Türen.

Zwischen 13 und 18 Uhr wird das gesamte Team der USK vor Ort sein und Besuchern zur Verfügung stehen. Zudem wird es wieder möglich sein, selbst in die Rolle der USK zu schlüpfen und in einer simulierten Prüfsitzung Spiele zu bewerten.

Weiterhin darf man nicht nur erleben, wie die Sichter der USK ihre Titel für die Präsentationen vorbereiten, sondern auch das weltweit größte Archive für Computerspiele steht offen und kann besichtigt werden.

Wie gewohnt, sollten sich größere Gruppen, Schulklassen oder Universitätskurse im Vorfeld anmelden. Gruppentermine sind auch zwischen 10 Uhr und 13 Uhr möglich.

Mehr Infos findet ihr unter www.usk.de.