Ein ernstes Problem für Microsoft wird noch ernster. Was tun, wenn sogar oberste Regierungsbehörden den Bürgern raten, Abstand vom Internet Explorer zu nehmen?

Zusammen mit Outlook Express ist jener ein wirkliches Parade-Sicherheitsleck. Je verbreiteter, desto attraktiver für Hacker. sagt Sicherheitsexperte Gernot Hacker. ;-)

Schlecht für Microsoft, gut für Mozilla oder Opera. Umstiege auf andere Browser werden sich mächtig häufen, sofern sie nicht ohnehin schon vollzogen wurden.

Zuletzt sieht man den Riesen Microsoft regelmäßig mit schlaffen Armen herumstehen. Was lassen sie sich einfallen, damit die eigenen Lecks nicht fortwährend einen passablen Vorsprung genießen? Die Zukunft wird es zeigen.