Urban Race - Infos

Grundlage für Urban Race ist der in jüngster Zeit populär gewordene Parcour-Sport. Bei dieser Sportart gilt es möglichst akrobatisch verschiedenste Hindernisse in städtischen Umgebungen zu überwinden. So werden Regenrinnen zum Herrunterrutschen von Dächern benutzt, kleinste Vorsprünge an Hochhäusern werden erklommen, mehrere Meter breite Abgründe zwischen Dächern übersprungen.

Nur durch jahrelanges Training erreichen manche Sportler die nötige Geschicklichkeit, um sich beispielsweise von einem mehrere Meter hohen Dach zu fallen zu lassen und geschickt genug abzurollen, so dass sie keine Verletzungen erleiden. Doch auch bei solchen Profis ist das Risiko schwerste oder gar tödliche Verletzungen davonzutragen allgegenwärtig.

Urban Race ermöglicht den Spielern nun die rasanten Bewegungsabläufe der Parcourartisten auf dem Computer und der XBox 360 nachzuerleben und selbst zu steuern. In verrückten Rennkursen über Dächer und über Hindernisse wie Müllcontainer oder Baugerüste liefern sich die Protagonisten rasante Rennen. Dabei geht es keineswegs immer freundlich zu. Die Kontrahenten halten ihre Gegner auf grobe Weise auf, indem sie sie niederringen oder auch verschiedene Objekte der Spielumgebung nutzen, um ihre Gegner aufzuhalten.

Die Optik von Urban Race ist komplett in einem comicartig anmutenden Cellshading-Stil gehalten, der zum modernen Stil des Spiels passend erscheint. Verschiedene Stadtumgebungen und einsammelbare Bonusobjekte bringen neben den verschiedenen akrobatischen Kunststücken weitere Abwechslung ins Spiel.

Urban Race - Trailer: Parkourrennen mit unfairen Mitteln