Urban Chaos: Riot Response (PS2 Preview)
von Oliver Dombrowski

Amerika im Chaos. Immer wieder fällt eine Großstadt Übergriffen und Aufständen einer terroristischen Organisation zum Opfer.

Rücksichtlose, brutale und maskierte Randalierer besetzen Gebäude, brennen alles nieder, nehmen Geiseln oder erschießen einfach jeden, der ihnen vor das Zielrohr läuft.

Urban Chaos: Riot Response - E3 2006 Trailer

Sie selbst nennen sich nur die "Burner". Bewaffnet sind sie mit Hackmessern, Kettensägen, Molotov-Cocktails und sogar abgesägten Pump-Guns. Was sie wollen, das ist Anfangs noch unklar, aber um ihre Ziele durchzusetzen machen sie selbst vor Feuerwehrmännern und Sanitätern keinen Halt. Gut nur, dass der Bürgermeister der Stadt für solche Ausnahmezustände eine Spezialeinheit parat hat, die "T-Zero". Als Nick Mason, Officer der Einheit, sollt ihr keine Gnade mit den Terroristen walten lassen.

Ballern, Baby!
Urban Chaos: Riot Response war zuvor schon unter den Namen "Zero Tolerance" und "Roll Call" bekannt, jedoch entschied sich Eidos, den Namen einer schon fast vergessenen Spiele-Reihe aus dem eigenen Hause zu wählen. Geboten bekommen wir einen gnadenlosen Ego-Shooter, wie aus den guten alten Tagen. Mit viel Abwechslung und Spannung werdet ihr euch durch die Level geradezu durchballern.

Urban Chaos: Riot Response - Chaos, Kopfschüsse und krasse Sprüche: Wird Urban Chaos der Überraschungsknaller?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 4/81/8
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neben einem Primärziel verfolgen euch dabei stets verschiedene Sekundärziele, wie "Erziele 20 Kopfschüsse" oder "Sammle Beweisstücke". Zwar habt ihr nicht die Möglichkeit auf eine non-lineare Geschichte zurückzugreifen, dennoch verändert euer frei gestelltes Handeln die Situation im Spiel. Zusätzlich erwarten fleißige Spieler Bonuslevels und andere Belohnungen wie erweiterte Magazine.

Packshot zu Urban Chaos: Riot ResponseUrban Chaos: Riot ResponseErschienen für PS2 und XBox kaufen: Jetzt kaufen:

Urban Chaos kommt unzensiert nach Deutschland, was sicherlich viele erfreuen dürfte. Natürlich wird es aber nur in einer 18er-Fassung erhältlich sein, denn im Spiel geht es nicht gerade zimperlich zu.

Urban Chaos: Riot Response - Chaos, Kopfschüsse und krasse Sprüche: Wird Urban Chaos der Überraschungsknaller?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 4/81/8
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Berge von Leichen hinterlasst ihr auf eurem Weg, belohnt werdet ihr durch Zeitlupen bei besonders schönen Kopftreffern oder extrem brutaler Vorgehensweise. Dazu kommt jede Menge Blut und verdammt harte Sprüche.

Leben und Leben lassen
Des Öfteren wird es eure Aufgabe sein, einen verletzten Feuerwehrmann oder eine hilflose Sanitäterin aus den Klauen der Burner zu befreien. Doch das ist nicht nur eine lästige Aufgabe, denn ihr könnt euren "Missionszielen" sagen was Sache ist. So muss ein Feuerwehrmann auf euren Befehl ein paar Türen eintreten gehen, oder die Krankenschwester ein paar Zivilisten versorgen.

Über die Pfeiltasten könnt ihr ihnen jedoch andere Befehle zuweisen. Wenn es dann gerade mal so friedvoll zugeht, könnt ihr eben noch wahlweise die Bandenanführer mit eurer Stun-Gun gefangen nehmen, statt sie mit einer Kugel im Kopf für ihre Aufständigkeit zu belohnen. Die Entscheidung bleibt, wie gesagt, bei euch. Streckt ihr den bösen Buben trotzdem nieder á la "Ich-mache-keine-Gefangenen", gibt es zwar Ärger mit dem Vorgesetzten, aber ihr hattet wenigstens euren Spaß.

Man mag es kaum glauben, aber selbst so besessene Hau-Drauf-Ganoven wie die Burner hängen an ihrem Leben. Sollte es also mal zu einer Geiselnahme kommen, müsst ihr Vorsicht walten lassen.

Geht nicht zu nah heran, ansonsten ist die Geisel futsch und eure Mission damit auch. Wartet ihr lang genug, eröffnet sich eine Zeitlupen-Animation, in der ihr versuchen könnt dem Chaoten eine Kugel zu verpassen.Die passende Ausrüstung
Bei all den Geiselnahmen und Schießereien darf es euch natürlich nicht am entsprechenden Equipment fehlen. Eine der wichtigsten eurer Ausrüstungen wird das Polizei-Schild sein. Haltet ihr es schützend vor euch, kann euch nicht einmal eine abgesägte Schrotflinte etwas anhaben. Jedoch schränkt euch das Teil dermaßen ein, dass ihr selbst nicht mehr ballern könnt. Wollt ihr dies doch tun, stehen euch ein paar sehr nette Rauchkolben zur Verfügung. Von der allseits beliebten Pistole über Uzis, Gatling Guns und Blendgranaten seid ihr bestens gewappnet. Ihr könnt euer Mordwerkzeug bequem einer bestimmten Taste zuweisen.

So ist diese einfach per Knopfdruck verfügbar und man verliert auch während des Gefechts nicht den Überblick. Wer den Hals nicht voll kriegt und meint, er müsse Rambo Konkurrenz machen, kann sich an den Waffen der Burner bedienen. Kettensägen und nette Hackmesser machen da besonders viel Spaß.

Urban Chaos: Riot Response - Chaos, Kopfschüsse und krasse Sprüche: Wird Urban Chaos der Überraschungsknaller?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 4/81/8
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit denen könnt ihr nämlich nicht nur hacken, sondern auch werfen. Die ganz harten Geschütze müsst ihr euch allerdings in den Bonus-Missionen verdienen. Für das erreichen der Sekundarziele erhaltet ihr Medaillen, insgesamt 200 Stück könnt ihr im Spielverlauf sammeln. Einige davon jedoch nur im wirklich schwer zu bewältigendem Experten-Modus. Doch keine Panik, ihr könnt später ganz bequem jedes Level erneut spielen.

Gruppen-Gewalt-Therapie
Wer die Nase voll hat, sich von den KI-Burnern ständig beleidigen zu lassen, darf sich eingeladen fühlen den Multiplayer-Modus in Urban Chaos auszuprobieren.

Urban Chaos: Riot Response - Chaos, Kopfschüsse und krasse Sprüche: Wird Urban Chaos der Überraschungsknaller?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 4/81/8
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier soll man sich in der fertigen Version des Spiels mit bis zu sieben anderen Gewalt-liebenden Verrückten die Schießprügel um die Ohren hauen. Dies wird dann Online sowie über LAN möglich sein. Statt langweiliger Deathmatches bekommt ihr allerdings neun Team-Orientierte Mehrspieler-Missionen geboten, die es wirklich in sich haben. Es ist sowohl möglich den Burnern zu huldigen, als auch in der T-Zero stramm zu stehen. Die Team-basierten Missionen ließen sogar ein wenig alte Counter-Strike-Euphorie in uns aufkochen. Rettet ein paar Geiseln oder steckt ein Gebäude in Brand. An Abwechslung dürfte es jedenfalls nicht mangeln.

Weltuntergangs-Stimmung
Riot Response präsentiert sich so realistisch wie nur irgend möglich. Neben einer tollen Atmosphäre, die eine klasse Untergangs-Stimmung erschafft, wurden für Zwischensequenzen sogar Schauspieler engagiert. Vor jedem neuen Spielabschnitt gibt es eine Nachrichtensendung der "Channel 7 news" mit der reizenden Lani York. Allerdings sind die Beiträge etwas ermüdend und man fällt schnell in die Versuchung, sie weg zu drücken.

Die Dialoge während des Gefechts sind hingegen gut synchronisiert, die Jungs von den "Burners" packen da allerdings noch einen oben drauf. Sprüche werden euch an den Kopf geworfen, die eher etwas fürs harte Gemüt sind und für einen Lacher garantieren. Doch gerade diese rüde Wortwahl verstärkt die Gesetzeshüter-Stimmung enorm. In Sachen Grafik mach Urban Chaos einen durchweg hervorragenden Eindruck. Trotz viel darzustellender Flammen, ständig explodierender Autos und gut ausgereifter Physik werdet ihr während des Spiels kaum an Perfomance einbüßen.Jedoch sehen sich die bösen Buben allesamt sehr ähnlich und das ganze erinnert dann ein wenig an "Angriff der Klonkrieger". Hier hätten wir uns ein wenig mehr Abwechslung gewünscht.

Ausblick:
Urban Chaos: Riot Response hat das volle Potenzial zum Überraschungshit. Zwar dürfte uns das Genre mehr als bekannt sein, jedoch wird durch die durchweg glänzende Atmosphäre ein fesselndes und motivierendes Spiel geboten. Die atemberaubende Grafik und sehr realistische Physik sind dabei nicht unwesentlich beteiligt - und selbst bei derart optischen Glanzlichten büßt die Perfomance kein Stück ein. Gut lokalisiert und Langzeit-motivierend verspricht Riot Response jetzt schon ein großartiges Spiel zu werden. Doch Vorsicht! Der Chaos-Shooter ist nichts für schwache Gemüter, denn es erwartet euch viel Gewalt und jede Menge böse Sprüche.