Eigentlich hatten die Entwickler von Supermassive Games noch drei Projekte für dieses Jahr in Petto. Neben dem spielbaren Horror-Thriller Hidden Agenda sollten auch noch die VR-Spiele The Inpatient und Bravo Team erscheinen. Doch nun müssen die kreativen Köpfe hinter Until Dawn ein wenig zurückrudern.

Until Dawn - Entwicklerstudio Supermassive muss zwei Projekte verschieben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 23/261/26
The Inpatient und Bravo Team erscheinen nicht mehr in diesem Jahr.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während Hidden Agenda weiterhin am 22. November 2017 für die PS4 erscheint, müssen The Inpatient und Bravo Team verschoben werden. Das Horror-VR-Spiel The Inpatient wird nun erst am 24. Januar 2018 in Europa auf den Markt kommen. Darin besucht ihr mit Hilfe der PS VR eine alte Nervenheilanstalt in den 1950ern. Bravo Team hingegen ist ein First-Person-Shooter, der ebenfalls über PSVR gespielt wird. Dieser wird aber erst am 7. März 2018 zum Download auf der PS4 bereitstehen. Einen genauen Grund für die Verschiebung nennen die Macher von Until Dawn nicht. Vermutlich brauchen sie einfach mehr Zeit, um die beiden VR-Spiele zu optimieren.

Die Fußstapfen von Until Dawn

In diesem Jahr bleibt also nur noch Hidden Agenda, um mehr von den Until-Dawn-Entwicklern zu sehen. Darin übernehmt ihr mit bis zu vier Spielern die Kontrolle über einen spielbaren Thriller. Der Clou: Dafür braucht ihr nur eure Smartphones. Per Gruppenwahl wird entschieden, welche Abzweigung ein Charakter einschlägt oder ob er den Abzug seiner Waffe betätigt oder nicht. Dabei kann es aber dazu kommen, dass ein Spieler einen geheimen Auftrag (also die namensgebende Hidden Agenda) bekommt und gegen die anderen arbeiten muss.

Until Dawn ist für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.