Unreal Tournament 2004 (PC Test)
(von Rene Grafe)

Alle Jahre wieder stellt sich für Fans von Unreal Tournament die Frage, ob die Anschaffung des aktuellen Ablegers ein lohnenswertes Geschäft ist. Im Jahr 2003 waren die Meinungen dazu sehr gespalten, denn die Verbesserungen hielten sich in Grenzen.

Im Jahre 2004 wollte Epic alles besser machen. Und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen!

Adrenalin pur
Die Stellung scheint perfekt, die Bäume verdecken unsere Position fast vollkommen. Der Avril-Raktenwerfer gleitet wie von selbst in unsere Hände, die erste Rakete

Unreal Tournament 2004 - Handcam-Movie2 weitere Videos

wartet nur auf ihren Abschuss. Plötzlich schießt von Süden ein Manta heran, seine Propeller zerfetzen unseren Kameraden, der wenige Meter vor uns gerade den Geschützturm besteigen wollte. Der Manta dreht sich um 180 Grad und sucht ein neues Ziel. Eiskalt betätigen wir den Auslöser und die Rauchwolke der Rakete verrät unsere Position. Doch wir lassen uns nicht zur Flucht verleiten, emotionslos halten wir das Fadenkreuz über dem Gleiter, der ein enges Ausweichmanöver fliegt. Doch er hat keine Chance, denn der Zielerfassungsmodus ist auf unserer Seite. Die Rakete schlägt im Manta ein, welcher in einer sehenswerten Explosion vergeht.

Sofort verlassen wir die Deckung und klettern in den gerade aufgetauchten Goliath. Langsam aber unaufhaltsam nähern wir uns der feindlichen Basis, der Kern liegt verwundbar vor uns. Das gegnerische Team hat alle Abwehrgeschütze besetzt und heizt uns mächtig ein.

Doch die Feuerkraft des Panzers ist enorm und ein gerade zugestiegener Kamerad feuert sogar noch mit der Schnellfeuerkanone auf die unglücklichen Gegner. Wir überfahren den letzten Verteidiger und setzen zum vielleicht letzten Schuss auf den Kern an, als der Bildschirm eine anfliegende Rakete meldet!

Unser Fluchtversuch kommt spät, zu spät. Wir entkommen zwar dem unmittelbaren Detonationsradius, aber unsere Gesundheit hat schwer gelitten. Unser Hilferuf nach Verstärkung verhallt wirkungslos im Mikrofon, der Kampf um einen vorgelagerten Kontrollpunkt bindet alle Kräfte. Der Raptor über uns hat leichtes Spiel und wir hauchen vielleicht zum 20. Mal in dieser Runde unser virtuelles Leben aus.

Aber aufgeben wurde aus unserem Wortschatz getilgt, mit einem grimmigen Gesichtsausdruck besteigen wir einen wartenden Raptor und eröffnen den Luftkampf gegen unseren alten Widersacher ...

Gelungene Frischzellenkur
UT 2004 fesselt von der ersten Sekunde an, wie alle seine Vorgänger zuvor. Doch im aktuellen Ableger finden sich zahlreiche Neuerungen, die den Spielspaß in ungeahnte Höhen treiben. Ingesamt stehen 10 verschiedene Spielmodi zur Auswahl, so viele wie nie zuvor.

Unreal Tournament 2004 - Das beste Unreal aller Zeiten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 60/681/68
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Zahl der Schießprügel wurde ebenfalls erhöht, einige sehr nützliche Waffen stehen zur Verfügung. Die Grafik hat natürlich auch eine Verbesserung erfahren, der Detailreichtum ist schlichtweg sensationell. Und alle diese Änderungen wirken sich natürlich auf den Mehrspielermodus aus, der seit jeher das Herzstück von Unreal Tournament bildet und Spieler auf der ganzen Welt begeistert.

Unreal Tournament 2004 - Das beste Unreal aller Zeiten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 60/681/68
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Schmankerl unterstützt das Spiel jetzt bereits von haus aus Live Chat. Die Abstimmung im Team wird damit enorm vereinfacht und die Bots befolgen sogar die ins Mikrofon gesprochenen Befehle.Welcher Modus darf's denn sein?
Aber beginnen wir mit den neuen Spielmodi, den Garanten für abwechslungsreiche Schlachten. Das Glanzstück bildet der Modus »Onslaught«, welcher die Möglichkeit bietet, sechs Fahrzeuge über die teilweise riesigen Karten zu steuern. Zwei Teams stehen sich gegenüber, die den Reaktorkern des anderen Teams zerstören müssen.

Dazu müssen zunächst Kontrollpunkte erobert werden, damit das Schutzschild des feindlichen Reaktors abgeschaltet wird, denn vorher ist dieser nicht zu beschädigen. Es gilt somit, so schnell wie möglich die Kontrollpunkte zu erreichen und zu erobern.

Unreal Tournament 2004 - Das beste Unreal aller Zeiten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 60/681/68
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wichtig ist dabei, dass eine vorgegebene Reihenfolge eingehalten wird, die Minimap gibt Aufschluss darüber, welche Punkte momentan erobert werden können. Natürlich können diese Stationen jederzeit wieder zurückerobert werden, allerdings auch immer nur schön der Reihe nach.Taktik ist also gefragt und ohne gut abgestimmtes Teamspiel ist in »Onslaught« kein Blumentopf zu gewinnen. Die verfügbaren Fahrzeuge erhöhen die Geschwindigkeit des Ego-Shooters noch einmal und es vergeht keine Minute, in der sich die Spielsituation auf der aktuellen Karte nicht dramatisch ändern kann.

Wieder im Programm ist "Assault", ein ebenfalls teamorientierter Modus, welcher unterschiedliche Missionsziele vorgibt. Diese können äußerst zahlreich sein und verlangen oftmals gute Kenntnisse von der aktuellen Karte, da die Zeitbegrenzung den Angreifern sehr zu schaffen machen kann. Haben Sie dagegen die Rolle des Verteidigers eingenommen, können die Sekunden natürlich nicht schnell genug verrinnen. In einer Mission gilt es z.B., das Mutterschiff der Skaarj zu zerstören bzw. zu verteidigen.

Am Anfang steht der Luftkampf gegen die Gegner, welcher in Raumschiffen austragen wird. Nach dem Andocken an das Schiff müssen Schutzschilde

und Verteidigungsanlagen eliminiert werden, das gegnerische Team wird dabei fast schon zur Nebensache.

Bevor der Reaktor des Schiffes in die Luft fliegt, werden Sie oftmals das Zeitliche gesegnet haben, was in diesem Modus allerdings nicht weiter tragisch ist.Als Mutant lebt es sich relativ sorgenfrei, wenn da nicht die ganzen anderen Spieler wären, die ihnen ans Leder wollen. Doch im gleichnamigen Spielmodus hat der Mutant Superkräfte und damit leichtes Spiel mit den Gegnern, sollten diese nicht zu zahlreich werden. Beinahe unsichtbar, äußert schnell zu Fuß und mit einer doppelt so hohen Feuergeschwindigkeit ausgerüstet, malträtiert der Mutant alle anderen Spieler, die auf einer separaten Karte dessen aktuellen Standort nachvollziehen können. Der getötete Mutant gibt seine Kräfte an seinen Vernichter weiter.

Abgerundet werden die neuen Modis durch "Invasion". Wie der Name schon vermuten lässt, fallen die Gegner in Horden über das eigene Team her, welches die anstürmenden Monster komplett vernichten muss. Diese richten mit ihren Angriffen nur geringen Schaden an, dafür haben Sie aber auch nur ein einziges Leben pro Runde. Wurde das gesamte Team vernichtet, ist ihre Niederlage besiegelt.Mit im Programm sind natürlich die schon bekannten Modis wie "Capture the Flag", "Bombing Run" oder "Deathmatch", welche mittlerweile in leicht abgewandelter Form in jedem Shooter zu finden sind.

Soldaten als Kanonenfutter
Der vorhandene Fuhrpark kommt nur in »Onslaught« zum Einsatz und macht diesen damit zum beliebtesten Zeitvertreib im ganzen Tournament. Ingesamt sind sechs Fahrzeuge verfügbar, zwei für den Luftkampf und vier bodenständige Vehikel.

Raptor und Manta sichern die Luftüberlegenheit, wobei der Manta allerdings eher als Gleiter einzustufen ist. Er kann zwar in die Höhe katapultiert werden, im Regelfall schwebt er aber nur kurz über dem Boden dahin. Deshalb ist der Manta perfekt dazu geeignet, gegnerische Soldaten mit den Propellern zu Frischfleisch zu verarbeiten. Der Raptor bevorzugt luftige Höhen und

schießt entweder Plasmakugeln oder Raketen ab, die feindliche Luftfahrzeuge selbstständig verfolgen. Am Boden dominiert der Leviathan, welcher mit bis zu fünf Spielern besetzt werden kann. Dieses Fahrzeug ist eine rollende Festung, die Feuerkraft ist vernichtend. Im Geschützmodus säubert der Leviathan ganze Bildschirme, muss dazu allerdings fest im Erdreich verankert werden. Etwas schneller ist da der Goliath unterwegs, ein waschechter Panzer, den zwei Soldaten besteigen können. Im Goliath dürfen Sie sich sicher fühlen, denn es sind vier Raketen nötig, um ihn zu zerstören. Er verfügt über eine Bordkanone und ein Schnellfeuergewehr, welches vor allem Fußsoldaten zu schaffen macht.

Hellblender und Buggy runden den Fuhrpark ab und besitzen jeweils abgefahrene Waffen. Der Buggy fährt auf Wunsch seitliche Zangen aus, die Soldaten in der Körpermitte halbieren.Der Hellblender, mit bis zu drei Spielern besetzt, feuert Plasmakugeln ab oder erzeugt einen enormen Energiestoß. Scheint die Situation aussichtslos, eignet sich dieser Jeep perfekt dazu, gegnerische Fahrzeuge einfach zu rammen und umzukippen. Am Leviathan prallt der Hellblender natürlich ab wie eine überreife Tomate vom Panzerschrank. Die Fahrzeuge können durch die Link-Gun repariert werden, was alternative Taktiken ermöglich. So können sich beispielsweise zwei Soldaten hinter einem Panzer verstecken, welcher in die gegnerische Festung rollt. Der Panzer wird nach jedem Treffer repariert und das gegnerische Team wird der dauerhaften Feuerkraft des Goliaths nicht viel entgegenzusetzen haben.

Fußsoldaten haben im Onslaught Modus schlechte Karten, einzig der Avril-Raketenwerfer relativiert das Kräfteverhältnis etwas. Selbst bemannte Geschütztürme sind durch die Fahrzeuge recht schnell zu zerstören.

Unreal Tournament 2004 - Das beste Unreal aller Zeiten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 60/681/68
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Deshalb ist es immens wichtig, die in regelmäßigen Abständen an den Kontrollpunkten oder in der eigenen Festung auftauchenden Vehikel zu besetzen. Innerhalb der Teams kann es dabei natürlich zu unangenehmen Zwischenfällen kommen ...

Haushaltssperre im Einzelspieler
Wie schon in UT 2003 können Sie sich auch im Nachfolger mit einem selbst zusammengestellten Team die Solokrone in vier Ligen sichern. Neu ist dabei der finanzielle Gesichtspunkt.

Pro gewonnene Partie wandern dringend benötigte Credits auf ihr Konto.Damit kaufen Sie sich bessere Teamkameraden, zahlen Gehälter oder decken Behandlungskosten für angeschlagene Bots ab. Das ist enorm wichtig, ansonsten treten ihre Kameraden bald nur noch mit 30 Lebenspunkten an, was gerade in den höheren der acht verfügbaren Schwierigkeitsgrade der Garant für eine Niederlage ist.

Das Geld wird oftmals knapp, allerdings kann mit riskanten Wettgeschäften Abhilfe geschafft werden.

Insgesamt ist der Einzelspielermodus etwas abwechslungsreicher als bei UT 2003, dennoch wäre eine richtige Liga die bessere Lösung gewesen. Jede Meisterschaft hat nur eine begrenzte Anzahl von Partien, wurden alle gewonnen, ist die Show vorbei.

Beim Neueinstieg im nächsten Schwierigkeitsgrad müssen Sie sich erst wieder durch die langatmige Qualifikationsrunde kämpfen.Kartenflut für Multi-Liebhaber
Deutlich spannender geht es natürlich im Mehrspielermodus zu, denn menschliche Gegner sind einfach viel motivierender. Die neuen Modis bieten Unmengen an Spielstoff, denn die Anzahl der Maps ist sehr hoch. Alle Klassiker sind vertreten und wurden nur an die neuen Gegebenheiten angepasst. Sollte es dennoch eintönig werden, steht der mitgelieferte Editor bereit. Damit ist ein stetiger Nachschub an neuen Karten gesichert.

16 tödliche Waffen
Die neuen Waffen kommen besonders beim guten alten "Deathmatch" zum Einsatz. Die Spinnen-Minen verteilen sie geschickt an häufig frequentierten Durchgängen und schon machen sie reichlich Punkte gut.

Der Granatwerfer eignet sich besonders für größere Gegneransammlungen, denn mit der alternativen Feuertaste können Sie alle vorher verteilten Grantaten mit einem Mal zur Detonation bringen, die Wirkung ist entsprechend.

Das gute alte Scharfschützengewehr feiert sein Comeback und kann voll überzeugen, auch wenn die aufsteigenden Rauchwolken nach dem Feuern die Position des Schützen verraten können.

Der schon angesprochene Avril-Raktenwerfer ist dagegen nur gegen Fahrzeuge zu gebrauchen, nur echte Profis erzielen damit gegen das gemeine Fußvolk Erfolge. Nach wie vor im Spiel integriert sind bereits bekannte Waffen wie MG, Plasmagewehr oder der Redeemer, welche nur geringfügig verändert worden.

Gelungene Präsentation
Die Screenshots beweisen, dass auch der aktuellste Ableger von UT eine herausragende Grafik bietet. Neben dem schon erwähnten Detailreichtum fallen besonders die unterschiedlich gestalteten Level positiv auf, die verschiedenen Grafiksets können alle überzeugen. Die Waffeneffekte lassen richtig Stimmung aufkommen, welche durch die Geräuschkulisse noch weiter angehoben wird.Anzeige

Unreal Tournament 2004 - Das beste Unreal aller Zeiten

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/1Bild /68/68
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Jetzt UT2004 GameServer mieten. Superschnell - Supergünstig - Supeschnell. Nur bei GameServerArea.de!Die Musik wiederholt sich zwar relativ schnell, doch echte Profis schalten diese sowieso ab. Worauf es ankommt sind die Soundeffekte, welche das Gefühl vermitteln, mittendrin statt nur dabei zu sein.

Werbung
???iframe??? <table border='0' cellpadding='0' cellspacing='0' width='180' height='150'> <map name='boxmap9' id="boxmap9"> <area shape='rect' coords='61, 139, 115, 151' href='[magic.url protocol="http" query="?o=3'" path="/e/cm/privacy-policy.html" domain="rcm-de.amazon.de" url="rcm-de.amazon.de/.../privacy-policy.html'"]rcm-de.amazon.de/.../privacy-policy.html'[/magic.url] target="_blank" alt='Information' /> <area coords='0,0,10000,10000' href='[magic.url protocol="http" query="?path=tg/browse/-/301128&tag=gamona-21&creative=@CCMID@&camp=@CAMPID@&link_code=@LINKCODE@'" path="/exec/obidos/redirect/028-7628024-2834168" domain="www.amazon.de" url="www.amazon.de/.../028-7628024-2834168'"]www.amazon.de/.../028-7628024-2834168'[/magic.url] target="_blank" /> </map>

Unreal Tournament 2004 - Das beste Unreal aller Zeiten

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/1Bild /68/68
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
</table> ???/iframe???Anzeige

Unreal Tournament 2004 - Das beste Unreal aller Zeiten

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/1Bild /68/68
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Jetzt UT2004 GameServer mieten. Superschnell - Supergünstig - Supeschnell. Nur bei GameServerArea.de!Die Musik wiederholt sich zwar relativ schnell, doch echte Profis schalten diese sowieso ab. Worauf es ankommt sind die Soundeffekte, welche das Gefühl vermitteln, mittendrin statt nur dabei zu sein.

Werbung
???iframe??? <table border='0' cellpadding='0' cellspacing='0' width='180' height='150'> <map name='boxmap9' id="boxmap9"> <area shape='rect' coords='61, 139, 115, 151' href='[magic.url protocol="http" query="?o=3'" path="/e/cm/privacy-policy.html" domain="rcm-de.amazon.de" url="rcm-de.amazon.de/.../privacy-policy.html'"]rcm-de.amazon.de/.../privacy-policy.html'[/magic.url] target="_blank" alt='Information' /> <area coords='0,0,10000,10000' href='[magic.url protocol="http" query="?path=tg/browse/-/301128&tag=gamona-21&creative=@CCMID@&camp=@CAMPID@&link_code=@LINKCODE@'" path="/exec/obidos/redirect/028-7628024-2834168" domain="www.amazon.de" url="www.amazon.de/.../028-7628024-2834168'"]www.amazon.de/.../028-7628024-2834168'[/magic.url] target="_blank" /> </map>

Unreal Tournament 2004 - Das beste Unreal aller Zeiten

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/1Bild /68/68
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
</table> ???/iframe???