Die Unreal Engine 4 läuft auch im Browser (Mozillas Firefox), und das völlig ohne Plugins, wie Epic Games im Vorfeld der Game Developers Conference (GDC) in San Francisco demonstrierte. In der nächsten Woche lädt man Interessierte dazu ein, sich das Ganze auf der GDC näher anzuschauen.

Unreal Engine 4 - Engine läuft im Browser ohne Plugins

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 20/301/30
Die Unreal Engine 4 wird auch auf Konsolen zu sehen sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Möglich macht dies die JavaScript-Code-Optimierung ASM.js, die bereits im letzten Jahr vorgestellt wurde und zu der Mozilla Benchmarks vorlegte. Doch im Vergleich zu der damaligen Version soll die aktuelle deutlich schneller laufen.

Mozillas Technikchef Brendan Eich zufolge konnte die Technik dazu beitragen, dass Spiele im Browser inzwischen an einem Punkt angelangt sind, an dem sich nicht mehr nachvollziehen lässt, ob es sich dabei um Browser-Games oder installierte Spiele handelt.

Bereits die Unreal Engine 3 lief im Browser - mit der Unreal Engine 4 will es Epic Games den Entwicklern letztendlich einfacher machen.

Aktuell läuft die Engine nur in Firefox, da nur dieser Browser ASM.js auf dem Desktop und unter Android unterstützt. Google zeigte bereits Interesse daran, während Mozillas Vladimir Vukicevic hofft, dass das Interesse der Spieleentwickler an dieser Technik die anderen Browser-Hersteller überzeugt.

Damit ihr euch selbst einen Eindruck davon machen könnt, solltet ihr euch das folgende Video dazu anschauen.

Ein weiteres Video