Darauf haben wohl die meisten Zocker gewartet, einen ersten Blick auf die nächste Engine-Generation aus dem Hause Epic werfen zu können. Ganz so spekatkulär wie die Samaritan-Demo der modifizierten Unreal Engine 3 wirkt das Ganze zwar nicht - die Demo der Unreal Engine 4 kann sich aber dennoch sehen lassen. Erst im letzten Monat tauchten die ersten Bilder dazu auf.

Unreal Engine 4 - Endlich: Erstes Tech-Video von Epics NextGen-Engine

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 20/301/30
Die Unreal Engine 4 wird erst in der nächsten Konsolen-Version Verwendung finden. Im gleichen Zeitraum dürften auch die ersten PC-Spiele damit befeuert werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Demo geht rund zweieinhalb Minuten und läuft auf einer NVIDIA Kepler GTX 680 in Echtzeit. Das bedeutet also, dass nichts vorgerendert wurde.

Zu sehen sind unter anderem Effekte wie Lens Flares, Dynamic Lighting, Distortion sowie eine zerstörbare Umgebung. Beachtet vor allem die fließende Lava und die umherfliegenden Partikel.

Bis wir ein erstes Spiel mit der Unreal Engine 4 sehen werden, dürften wohl noch ein paar Jahre vergehen. Erst vor wenigen Tagen ließ auch Square Enix einen ersten Blick auf die hauseigene NextGen-Engine zu (wir berichteten).

Ein weiteres VideoEin weiteres Video