Die Entwickler von Epic Games wollen nächste Woche auf der Game Developers Conference Version 3 ihrer Unreal Engine (UE3) vorstellen. Aufgebaut auf vollkommen neuen Code soll sie sowohl den DirectX-9-Standard, als auch zukünftige Technologien unterstützen.

Erscheinen soll UE3 aber erst im Jahre 2006. Ganz einfach deswegen, weil dann erst mit entsprechend leistungsfähiger (und preisgünstiger) Hardware zu rechnen ist. In dem Interview mit Homelan Fed sagte Tim Sweeney von Epic Games auch, dass die Engine sich auch ausgezeichnet als Plattform für die nächste Generation von Konsolen handeln würde.