Epic Games hat ein Lizenzabkommen mit OC3 Entertainment, dem Entwickler der FaceFX-Technologie getroffen, dass die Integration dieser Animationstechnik in die Unreal Engine 3 vorsieht. Damit lassen sich noch realistischere Gesichtszüge erschaffen und zudem auch cineastische Dialog-Szenen darstellen. Von dieser Vertragsunterzeichnung werden auch alle bisherigen Lizenznehmer der Unreal Engine 3 profitieren, die FaceFX damit ebenfalls einsetzen dürfen.

" Gesichtsanimationen sind von höchster Bedeutung für Epic Games und unsere Lizenznehmer für die Next-Generation ," sagte Mark Rein, Vize Präsident und Mitbegründer von Epic Games. " FaceFX spielt wirklich in einer eigenen Liga. Wir sind schon sehr gespannt darauf es in unserer Entwicklung einzusetzen und wir sind überzeugt davon, dass die Unreal Engine Lizenznehmer im großen Stil von unserer Beziehung zu OC3 Entertainment profitieren werden."