Die 'Unreal Engine 3'-Demo Epic Citadel kann ab sofort im Browser gespielt werden, nachdem Epic diese auf der GDC 2013 in HTML5-Form präsentiert hat.

Unreal Engine 3 - Epic Citadel jetzt im Browser in HTML5 spielbar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 13/181/18
Unter dem Quellenlink könnt ihr euch Epic Citadel im Browser anschauen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Empfohlen wird dabei der Nightly-Build von Firefox 23, die Demo sollte aber auch problemlos mit anderen aktuellen Firefox-Versionen (laut Mozilla dann ein wenig langsamer) funktionieren. Nicht unterstützt wird der Internet Explorer wegen des fehlenden WebGL-Supports, während Google Chrome derzeit noch abstürzt - hier sucht Google aber nach einer Lösung.

Auch Opera und Safari sind nicht kompatibel, selbst wenn WebGL dort manuell aktiviert werden kann. Wer Epic Citadel also ausprobieren möchte, ist zwingend auf einen Firefox-Browser angewiesen.

Wer will, kann einen Benchmark laufen lassen, um so sein aktuelles System zu testen. Hier ist dann definitiv der aktuelle Nightly-Build zu empfehlen. Alternativ könnt ihr Epic Citadel auch für iOS- und Android-Geräte im jeweiligen Store herunterladen.

Umgesetzt wurde Epic Citadel übrigens gerade einmal in nur vier Tagen und stellt laut Mozilla eine "aufs Höchste optimierte JavaScript-Version" dar.

Der Vorteil einer HTML5-Version der Unreal Engine 3 liegt auf der Hand: man benötigt keine Plugins und theoretisch kann diese über den Browser mit jedem Gerät genutzt werden. Epic Citadel soll nur der erste Schritt sein: Epic und Mozilla wollen Firefox zu einer Plattform machen, auf der "High-End-Spiele" laufen können. Am Ende wäre dies zudem deutlich kostengünstiger, gerade weil eine Portierung nicht so aufwendig sei.