Im Jahr 2007 wurde die Vista-Version von Halo 2 wegen eines nackten Hinterns verschoben. Enthalten war eine Fehler-Meldung inklusive Bild eines Bungie-Mitarbeiters, was zusammen beim Map Editor im Zusammenhang mit einer .ass-Datei angezeigt werden sollte.

Der Mitarbeiter jedoch hatte die Hose heruntergezogen und sein blankes Hinterteil in die Kamera gehalten. Microsoft war darüber nicht glücklich und ließ Halo 2 verschieben, um wiederum die Spielepackungen mit einer neuen ESRB-Rating-Grafik zu versehen, die dem Spiel einen gewissen Grad an Nacktheit bescheinigte - nur wegen diesem Bild.

Gedacht war diese Fehlermeldung mit Bild ursprünglich als Gag innerhalb von Bungie. Damals stattete der ehemalige Microsoft-Chef Steve Ballmer dem Entwickler einen Besuch ab und einer der Mitarbeiter wollte den perfekten Zeitpunkt abwarten, ihm heimlich seinen nackten Hintern entgegenzustrecken. Jemand hielt eine Kamera in der Hand, um diesen Moment aufzunehmen. Ballmer soll davon nichts mitbekommen haben.

Das Foto drehte natürlich bei Bungie seine Runden und wurde auch ausgedruckt. Und da bei Bungie das .ass-Format verwendet wurde, schaffte es das Bild irgendwie mit in eine Fehlermeldung. Nachdem es aufgedeckt wurde, gab es schließlich zahlreiche Meetings diesbezüglich. Bei Bungie wurde niemand gefeuert, bei Microsoft soll das aber wohl der Fall gewesen sein. Angeblich entstanden dadurch Kosten in Höhe einer halben Million.