Vor gut vier Jahren ist es einem südkoreanischen Betreiber von Onlinespielen passiert, was man keinem Unternehmen wünscht: Versehentlich wurde eines seiner MMOs gelöscht. Auf den ersten Blick kein Beinbruch, haben Unternehmen in der Regel doch ein Backup zur Stelle.

Doch wie es der Zufall so wollte, war ausgerechnet von diesem Spiel kein Backup vorhanden. So wurde das Free2Play-MMO namens "M2" direkt zu Grabe getragen. Zu der Löschung kam es während Wartungsarbeiten.

Die Schuld soll angeblich nicht alleine beim Entwickler gelegen haben, sondern auch bei einer japanischen Firma, die die Server für die Wartungsarbeiten herunterfuhr, da es Serverprobleme gab.

Also liebe Entwickler: immer ein Backup vom Spiel anfertigen, damit so etwas nie passieren kann.