Underworld Ascension heißt jetzt Underworld Ascendant und soll kommenden Februar via Kickstarter finanziert werden, wie Paul Neurath und dessen Studio Otherside Entertainment bekannt geben.

Underworld Ascendant wurde unter anderem Titel im vergangenen Jahr angekündigt und stellt den geistigen Nachfolger von Ultima Underworld II dar. Neurath konnte sich die Rechte sichern, um ein neues Underworld-Rollenspiel zu entwickeln.

Er arbeitete in der Vergangenheit in leitender Position etwa an dem ersten Thief, System Shock und aber auch Ultima Underworld.

"Als wir Ultima Underworld 2 1993 fertigstellten, hätte ich nie gedacht, dass das klassische Fantasy-RPG-Franchise für zwei Jahrzehnte verschwinden wird", so Neurath.

Die Underworld-Spiele seien laut Neurath nicht nur die ersten immersiven First-Person-Spiele gewesen, sondern sie waren auch die ersten mit einer aus 3D-Texturen bestehenden Echtzeit-Welt. Auch ebneten sie dem Sandbox-Gameplay den Weg und sie hätten eine ganze Generation an Spielen beeinflusst, wie etwa Doom, Thief, Deus Ex, Skyrim, BioShock und Co.

Für Neurath steht fest, dass die Underworld-Spiele einfach ihrer Zeit voraus waren und nicht in die damals etablierten Genre der Zeit passten. Das sei auch mit der Grund, warum die Reihe aus dem Rampenlicht verschwand.

Er verspricht für Underworld Ascendant, das charakteristische Fantasy-RPG-Gameplay der Originale beizubehalten und das Spiel gleichzeitig mit Innovationen nach vorne zu bringen.

Inzwischen habe man bereits einen noch frühen Prototypen, der auf dem PC laufe. Die Umsetzung des Spiels könne man letztendlich aber nur mit den Fans durch Crowdfunding realisieren. Geplant ist die Kickstarter-Kampagne für den 4. Februar.

Underworld Ascendant erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.