Undead Labs, Entwickler des überaus erfolgreichen State of Decay, ging eine mehrjährige Partnerschaft mit Microsoft ein. Das bedeutet also, dass künftige Spiele exklusiv für Microsoft-Plattformen veröffentlicht werden. Höchstwahrscheinlich wird das Unternehmen das Studio entsprechend auch finanziell unterstützen.

Undead Labs - Entwickler von State of Decay geht mehrjährige Partnerschaft mit Microsoft ein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 1/161/16
Kommt State of Decay auf die Xbox One und arbeitet Undead Labs vielleicht an dem MMO, basierend auf der Marke, weiter?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Studio-Gründer Jeff Strain ging jedoch nicht näher ins Detail, so dass unklar bleibt, wie die Partnerschaft genau aussieht und an welchem Projekt man aktuell arbeitet. Vor einiger Zeit hieß es, Undead Labs würde ein MMO mit dem Projekttitel Class 4 planen - State of Decay nannte man anfangs Class 3. Das erhielt vergangenes Jahr zwar kein grünes Licht von Microsoft, dürfte aber durch die Partnerschaft wieder auf dem Plan stehen.

Klar ist aber, dass Undead Labs derzeit mit verschiedenen Prototypen herumexperimentiert und deshalb noch nichts weiter verraten möchte. Man könne jedoch sagen, noch viel mit State of Decay vorzuhaben.

State of Decay ist neben Minecraft das erfolgreichste XBLA-Spiel und seit einiger Zeit ebenso für den PC über Steam erhältlich.