Auch Entwickler Naughty Dog äußerte sich zu einer möglichen Neuauflage von Uncharted und schließt diese für die PlayStation 4 nicht aus.

Uncharted: Drakes Schicksal - Naughty Dog schließt Neuauflage für PS4 nicht aus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/19Bild 19/371/37
Eine PS4-Neuauflage von Uncharted ist wohl nur eine Frage der Zeit.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Community Strategist Arne Meyer zufolge wäre eine Remastered-Version toll und es wäre auch immer schön Wege zu finden und die Zielgruppe zu erweitern.

Er wisse nicht, ob man diesen Weg bestreiten werde, er wolle es aber auch nicht ausschließen. Wenn alles zusammenpasse, sollte man einen Versuch starten, es angehen und es so gut wie möglich umsetzen.

Das klingt also nicht danach, als würde sich bereits eine Remastered-Version in Entwicklung befinden.

Zuletzt äußerte sich Shuhei Yoshida dazu, Chef der PlayStation Worldwide Studios. Demnach würde es eine gewisse Nachfrage geben und Uncharted wäre tatsächlich ein geeigneter Kandidat für eine PS4-Neuauflage.

Allerdings wolle man den Markt nicht mit Neuauflagen überfluten. Dennoch: die Hälfte der PS4-Besitzer habe niemals eine PS3 besessen. Daher existiert auch ein Markt für PS4-Neuauflagen.

Momentan wird am originalen Ratchet & Clank für die PlayStation 4 gearbeitet – und Ende des Monats erscheint auch The Last of Us für Sonys neue Konsole. Zuletzt gab es Hinweise, dass Beyond: Two Souls ebenfalls eine Neuauflage spendiert bekommen könnte.

Uncharted: Drakes Schicksal ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.