Laut den Insidern thuway und tidux wird Uncharted 4 auf der E3 2014 die Massen begeistern. Auch soll das Spiel wesentlich düsterer werden als die bisherigen Uncharted-Teile.

Uncharted 4: A Thief's End - Uncharted 4 soll düsterer als die bisherigen Teile werden, grafisch eine Wucht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 66/721/72
Kann Naughty Dog die bisherigen Uncharted-Teile toppen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Naughty Dog will auf der diesjährigen E3-Messe den neuesten Teil der erfolgreichen Uncharted-Reihe präsentieren. Uncharted 4 soll dabei neue Maßstäbe setzen. Fans sind allerdings zu Recht besorgt, denn in letzter Zeit machte das Studio hauptsächlich damit von sich reden, dass so ziemlich jeder kreative Posten das Studio verlassen hat. Neben Creative Director Amy Hennig, die an allen drei Uncharted-Spielen mitgearbeitet hat, verließen auch Game Director Justin Richmond, Director Nate Wells und Schauspieler Todd Stashwick das Boot. Es hielten sich sogar Gerüchte, wonach Creative Director Amy Hennig gegangen wurde. Die genauen Gründe für die einzelnen Abgänge sind leider nicht bekannt.

Nichtsdestotrotz wollen die Industrie-Insider thuway und tidux in Erfahrung gebracht haben, dass mit Uncharted 4 ein ganz heißes Eisen auf die Fans wartet. Thuway berichtet, dass Uncharted 4 unglaublich gut aussehen soll. Das bestätigt auch tidux, der meint, dass Uncharted 4 einfach nur Wahnsinn sei. Auch soll das Spiel eine wesentlich düstere Handlung besitzen als noch die drei vorherigen Teile und mit einigen epischen Momenten aufwarten.

Ist vielleicht diese kreative Neuausrichtung schuld an Hennigs und Richmonds Abkehr von Naughty Dog?

Uncharted 4: A Thief's End ist für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.