In einem Interview auf der Paris Games Week äußerten sich Synchronsprecher Nolan North und Troy Baker zu der Story hinter Uncharted 4: A Thief's End. Laut North soll sie deutlich mehr Wendungen für die Spieler bereithalten, als die restlichen Teile der Reihe.

Die Story von Uncharted 4 soll laut North noch mehr mit Wendungen arbeiten.

Noch ist relativ wenig über die Geschichte von Uncharted 4: A Thief's End bekannt. Lediglich einige Charaktere sind bislang aus den Trailern und Interviews ans Tageslicht gedrungen. Die Synchronsprecher Nolan North und Troy Baker haben sich nun in einem Interview ebenfalls zu Wort gemeldet. Natürlich wollen sie niemandem die Geschichte madig machen, indem sie Spoiler preisgeben.

Deshalb blieb auch die Frage, welche Szene aus dem neuen Teil ihre Liebste wäre, unbeantwortet. Immerhin äußerte sich Nolan North dazu, wie Uncharted 4 im Vergleich zu den bisherigen Teilen ausgelegt ist. "In bisherigen Teilen ging es zu Beginn immer ruhig zu und wurde dann immer rasanter." so North. "In Uncharted 4 wird es deutlich mehr Wendungen geben, sodass die Spieler nie genau wissen, wann die Story erst richtig losgeht."

Grund dafür soll vor allem der neue Charakter Sam sein, der für die Geschichte unabdingbar ist. Er ist Nathan Drakes Bruder und wird im Englischen von Troy Baker gesprochen. Bleibt zu hoffen, dass die Geschichte wirklich so rasant wird, wie North andeutet. Am 18. März 2016 erscheint Uncharted 4: A Thief's End dann für PS4.

Uncharted 4: A Thief's End ist für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.