Wenn es zur Handlung passt, würde Naughty Dog womöglich 3D- und PS Move-Unterstützung in einem zukünftigen Uncharted-Spiel einbauen.

Uncharted - 3D und PS Move für zukünftige Spiele denkbar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/22Bild 67/881/88
Nathan werden wir auf jeden Fall wiedersehen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„3D ist eine interessante Technologie, vor allem durch den guten Einsatz in den Kinos und all die Unterstützung vonseiten der Industrie“, erklärt Community Strategist Arne Meyer. „Wir sind sehr glücklich die PS3 als Plattform zu haben, die uns mit genügend Leistung und der Option ausstattet, 3D in zukünftigen Projekten einzubauen.“

Aber Naughty Dog will 3D nicht nur als einfaches Gimmick einbauen, es muss schon zum Spiel und auch der Story passen.

„Was wir mit dieser Technologie tun könnten, kommt ganz darauf an, wie es in die Story passt, die wir machen wollen. Wir haben also zu diesem Zeitpunkt noch keine Entscheidungen getroffen.“

Das gleiche trifft auch auf PlayStation Move zu. Wenn es in die Handlung passt und mit den Design-Zielen übereinstimmt, könnte man sich durchaus vorstellen es einzubauen.

Keinen Zweifel gibt es aber daran, dass wir mehr von Nathan Drake sehen werden. „Wir werden definitiv versuchen mehr über das Universum des Spiels und die Charaktere darin preiszugeben – Ich glaube unsere Fans wollen mehr und wir würden ihnen natürlich auch gerne mehr geben.“

Uncharted 3: Drakes Deception ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.