Unsacred - Back Into The Ashes nennt sich der Titel eines Projekts, das in einigen Stunden enthüllt wird. Was sich dahinter genau verbirgt, ist das große Geheimnis. Mehr als ein Logo inklusive Countdown auf der Webseite www.unsacred.de sind nämlich nicht zu finden.

Auslaufen wird dieser Countdown pünktlich zum 1. April. Ein Scherz steckt dahinter jedoch nicht, wie auf der offiziellen Facebook-Seite zu lesen ist. Doch wer steckt hinter diesem Projekt? Hat es etwas mit Sacred zu tun?

Gräbt man ein wenig tiefer und schaut sich an, wer die Domain registriert hat, so fällt direkt auf, dass mindestens ein Macher der Sacred-Reihe an diesem Projekt beteiligt ist. Die Domain nämlich wurde von Franz Stradal bereits 2010 registriert bzw. zuletzt aktualisiert. Er war damals Geschäftsführer / Creative Director bei Studio II Software, das zu Ascaron gehörte und Sacred entwickelte.

Doch was kann man nun erwarten? Frank Rentmeister (ehemals Ascaron) schreibt dazu auf seiner Facebook-Seite: "Nein kein Aprilscherz, und auch kein Mini Add on weil 10 Jahre Sacred und so weiter!"

Die Sacred-Rechte liegen bekanntlich bei Deep Silver, die mit diesem Projekt offensichtlich nichts zu tun haben. Aktuell wird dort Sacred 3 von Keen Games entwickelt.

Was hinter Unsacred - Back Into The Ashes steckt, erfahren wir frühestens um 0 Uhr. Denkbar wäre alles Mögliche, darunter auch ein Browsergame.

Kleines Update: Und wer noch immer an einen April-Scherz glauben sollte: Unsacred wurde vor zwei Wochen von Franz Stradal als Marke in Deutschland angemeldet.

Unbended erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.