Eine Umfrage unter Autofahrern aus sechs verschiedenen Ländern ergab, dass Sex im Auto beliebter ist, als das Spielen von Computerspielen.

Während 15% der Befragten angaben, dass sie während der Fahrt gern sexuellen Aktivitäten nachgingen, bevorzugten nur etwa 5% das Spielen mit Handheld-Konsolen hinter dem Steuer. Für die von Jabra, einem Hersteller von Freisprecheinrichtungen für Mobiltelefone, beauftragte und von Lindberg International durchgeführte Studie wurden jeweils 300 Autofahrer aus den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Russland und Japan darüber befragt, welchen Aktivitäten sie während des Autofahrens nachgehen.

Von den Befragten gingen 72% grundlegenden, menschlichen Bedürfnissen wie essen nach. Einige der Befragten, gingen gingen jedoch über diese Grundbedürfnisse hinaus: 28% der Befragten küssten sich währen der Fahrt oder schrieben SMS, 13% nutzen die Autofahrt für ihr MakeUp, 12% schrieben E-Mails und immerhin noch 10% hatten ausreichend Zeit, um Bücher zu lesen.

Und sie küssen sich nicht nur. Immerhin gaben nicht zuletzt über 15% der Befragten an, dass sie sogar Sex während der Fahrt haben.

Aus all den erfragten Aktivitäten, fällt der frühere Favorit "Computerspiele spielen" jedoch weit ab und landet, gemeinsam mit "rasieren" bei gerade einmal 5% der Aktivitäten beim Autofahren. Es ist vielleicht noch bemerkenswert, dass die meisten der computerspielenden Fahrer männliche Japaner waren. Die meisten derjenigen, die Sex am Steuer hatten waren übrigens auch Männer. Die Studie lässt allerdings offen, ob Einzelspieler (oder -sex) bei der Befragung mit zählte.

Freisprecheinrichtungen machen das Fahren sicherer. Achtet aber beim Autofahren trotzdem auf den Verkehr! Ihr wisst schon...