Die achtunddreißigste Kalenderwoche birgt einige Überraschungen im vereinten Königreich: Gleich fünf Neueinsteiger schaffen es in die Top Ten und Halo: Reach konnte sich nur eine Woche auf dem Siegertreppchen ausruhen. Neuer Preisträger: Codemasters F1 2010.

Die Verkaufszahlen von Bungies neusten Shooter rund um die Spartaner und die Alien-Allianz sanken um ganze 80 Prozent im Vergleich zu der Startwoche. Das Ergebnis beweist jedoch, dass das immer noch verdammt gute Zahlen sind, denn der vierte Ableger der Halo-Reihe hält sich damit auf Platz 2.

Knapp dahinter siedelt sich Capcoms Zombie-Massaker Dead Rising 2 an, ein Titel der bei uns, genau wie sein Vorgänger, nicht erscheinen wird. Die Bestellungen aus Deutschland dürften dem Game damit einen kleinen bis mittelgroßen Verkaufsschub gewährt haben.

Ein weiterer lang erwarteter Neueinsteiger schafft es auf Platz 4: Sid Meier's Civilization 5. Der PC-exklusive Titel setzt sich dabei gegen weitere starke Titel wie Guitar Hero: Warriors of Rock, Mafia 2 und Final Fantasy XIV durch.

Die Kalenderwoche vom 20. September bis 25. September 2010:

1. (-) F1 2010 (Codemasters) (Multi) neu
2. (1) Halo: Reach (Bungie) (XBox 360)
3. (-) Dead Rising 2 (Blue Castle Games) (Multi) neu
4. (-) Civilization 5 (Firaxis) (PC) neu
5. (2) Sports Champions (Zindagi Games) (PS3)
6. (-) Guitar Hero: WoR (Neversoft) (Multi) neu
7. (5) Prince of Persia: TfS (Ubisoft) (Multi)
8. (3) Mafia 2 (2K Czech) (Multi)
9. (4) Toy Story 3: Das Videospiel (N-Space) (PC)
10. (-) Final Fantasy XIV (Square Enix) (Multi) neu