Ubisoft hat bestätigt, dass zwei Free2Play-Spiele des hauseigenen Studios für immer geschlossen werden. Dabei handelt es sich um Mighty Quest for Epic Loot und das beliebte Ghost Recon Phantoms. Nur noch ein paar Monate sollen Spieler die Möglichkeit haben, die Titel zu genießen.

Ubisoft - Zwei Free2Play-Spiele werden offline genommen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 6/101/10
Ubisoft macht zwei Spiele für immer dicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ghost Recon Phantoms wird ab dem 1. Dezember vom Netz genommen, während es bei Mighty Quest for Epic Loot bereits ab dem 25. Oktober soweit ist. Diese Entscheidung wurde getroffen, weil die Spiele in den Augen von Ubisoft doch nicht so erfolgreich sind, wie es sich das Unternehmen erhofft hatte. Und nun will man sich auf andere Projekte konzentrieren.

Keine Rückerstattung der Ingame-Käufe

"Nach mehr als vier Jahren an Kämpfen, Schlachten, Toden und einer Menge Spaß haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, Ghost Recon Phantoms zu schließen." steht in einem Steam-Beitrag der Entwickler. "Es ist ein harter Tag für unser Studio und für das Team, die schon knapp sieben Jahre ihres Lebens in das Projekt eingebracht haben."

"In Sachen Verkäufe: Wir informieren euch hiermit, dass es keine Rückzahlungen der virtuellen Ingame-Währung geben wird. Weder von der Währung, die ihr bereits ausgegeben habt, noch derer, die ihr bis zum Schluss besitzt. Wir bieten zudem keine Transferierung der virtuellen Währung in ein anderes Spiel an."

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Aktuellstes Video zu Ubisoft

Ubisoft - Teaser: E3 2013Ein weiteres Video