Ubisoft will die beiden betagten Konsolen Xbox 360 und PlayStation 3 auch die nächsten Jahre noch unterstützen. Das erklärte Ubisofts Lionel Raynaud gegenüber der Edge, ohne aber genaue Pläne zu nennen.

Ubisoft - Will Xbox 360 und PS3 noch für Jahre unterstützen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 8/121/12
Ubisoft hat noch einige Pläne mit der Last-Gen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Man habe definitiv noch für dieses Jahr Spiele in Entwicklung. Eines davon könnte das bis dato noch nicht angekündigte Assassin's Creed: Comet sein, das laut Gerüchten nur für diese beiden Konsolen erscheinen und eine Mischung aus Assassin's Creed 3 sowie Assassin's Creed 4: Black Flag - Schrei nach Freiheit darstellen wird.

Laut Raynaud wolle man weiterhin Spiele für Besitzer der älteren Konsolen herausbringen. Black Flag sei zwar das erste Assassin's Creed der neuen Generation gewesen, wurde aber mit dem Hintergedanken entwickelt, ebenso die Last-Gen zu beliefern. Ein Cross-Generation-Game sei dies aber nicht direkt, da es Features enthalte, die nur auf den neuen Konsolen möglich wären.

So oder so, Cross-Gen-Spiele sollen die Entwicklung nicht beeinflussen. Sollte man einen Titel für die unterschiedlichen Konsolen-Generationen entwickeln, so entscheide man, welche davon die Lead-Plattform darstelle.

Wenn man die Next-Gen als Lead-Plattform wähle, würde es letztendlich keine Einschränkungen geben. Die schwächere Generation würde zwar nicht alle Features enthalten, aber es sei am Ende ein besseres Spiel, als man es von der aktuellen Generation gewohnt war.