Dem französischen Publisher Ubisoft sind im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres die Umsätze weggebrochen. Mit 83 Mio. Euro lag das Ergebnis dabei noch weit unter der ursprünglichen Prognose von 95. Mio. Euro. Im Vorjahr hatte der Quartalsumsatz noch bei 169 Mio. Euro gelegen - das ist ein Rückgang von 50,6 Prozent.

Ubisoft - Publisher auf Talfahrt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 7/91/9
Wirtschaftskrise oder Missmanagement - der Publisher befindet sich umsatztechnisch auf Talfahrt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Ursachen seien, glaubt man bei Ubisoft, in generell schwierigen Marktbedingungen und einem signifikanten Rückgang bei den Spieleverkäufen der DS-Titel in Europa und den USA zu finden. Außerdem bestehe eine wesentlich geringere Nachfrage nach Titeln aus dem Games-Angebot für Xbox 360 und Playstation 3.

Die Folge der aktuellen Zahlen ist auch eine Anpassung der Zielvorgaben für das zweite Geschäftsquartal 2009. Mit einem erwarteten Umsatz von 80 Mio. Euro gibt man sich vergleichsweise bescheiden. Ursprünglich hatte man 130 Mio. Euro angepeilt.

"Das Spieleangebot ist in jedem Fall in direktem Zusammenhang mit der Umsatzentwicklung zu sehen. Wenn man in der Games-Branche ein Wachstum generieren möchte, ist die Veröffentlichung neuer Titel unumgänglich", analysiert Eugen Knippel, Marketingleiter Ubisoft Austria, angesichts der schlechten Zahlen.

Ubisoft - Publisher auf Talfahrt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 7/91/9
Wird Assassin's Creed 2 der erhoffte Überflieger?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und genau daraus gewinnt der Manager neue Zuversicht, denn: "Die großartige Rückmeldung auf die Spiele, die wir auf der E3 präsentiert haben, und allgemeine hohe Aufregung für kommende Titel wie 'Assassin's Creed 2', 'Splinter Cell Conviction' oder 'Avatar' stärken uns in der Hoffnung, dass wir in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres wieder zu einem Wachstum zurückkehren werden."