Ubisofts Lead Game Designer Jean-Sebastien Decant verspricht, dass das nächste Assassin's Creed wesentlich mehr nach Next-Gen aussehen wird, als noch Assassin's Creed IV: Black Flag.

Ubisoft - Lead Game Designer Lecant: Das nächste Assassin's Creed wird viel 'Next Gen'-mäßiger ausfallen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 8/171/17
Das nächste Assassin's Creed soll mehr nach Next-Gen aussehen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ubisoft hat just erst erklärt, warum viele Next-Gen-Launch-Titel nicht einhalten können, was sie versprechen. Unter anderem liege das daran, dass Ubisoft viele Launch-Titel als Cross-Plattform-Spiele konzipiert hat, die auf allen Plattformen erscheinen sollen. Da sei es nicht möglich, wirklich jeden Tropfen Leistung aus den Next-Gen-Versionen zu pressen. Das gelte leider auch für Assassin's Creed IV: Black Flag.

Doch Assassin's Creed 5 werde der Next-Gen ganz sicher gerecht werden, verspricht Lead Game Designer Jean-Sebastien Decant.

"Ich denke, Next-Gen wird auf die nächsten, kommenden Spiele zutreffen. Wenn man beginnt und noch nicht einmal die Spezifikationen kennt und nicht weiß, was sie vorhaben, denkt man einfach nicht an die Next-Gen-Konsolen, sonst wird einem nur noch schlecht", so Decant. "Wir haben über Next-Gen-Grafiken nachgedacht und um diese zu erforschen, haben wir nebenher High-End-PCs verwendet."

Aber das nächste Assassin's Creed soll nicht nur in Sachen Grafik aufgepeppt werden. "Wir können euch nicht sagen, dass wir glücklich sind und dass wir das Spiel genau so haben wollten und dass wir noch zehn weitere Spiele mit denselben Gameplay machen werden. Nein, wir sind unglücklich. Wir wollen mehr machen. Es gibt eine Menge Dinge im Kampfsystem, beim Parcour und in Sachen Schleichen, die wir verbessern wollen."

So glaube Decant, dass die Spielewelt des nächsten Assassin's Creed eine Art Open-World sein werde, die mit anderen Spielern geteilt wird.