Wie verschiedene Medien berichten, laufen nun scheinbar doch erste Übernahmegespräche zwischen Ubisoft und Electronic Arts (EA). Zwar möchten die Franzosen weiterhin unabhängig bleiben und sprechen mit möglichen "Rettern", die Bedrohung durch eine feindliche Übernahme macht aber Gespräche mit EA unabdingbar.
Nach Angaben des Ubisoft-Managements soll sich der Preis je Aktie, den EA zahlen müsste, auf ca. 40 Euro belaufen, was etwa das Doppelte wäre, wie beim Kauf von Anteilen vor einige Monaten. Das letzte Wort ist hier aber sicher noch lange nicht gesprochen, wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.