Wie gesamte Spielebranche schaut dieser Tage mit Neugier und Sorge auf Electronic Arts und Ubisoft: Wird der Branchenführer den französischen Konkurrenten übernehmen? Wer sich die bisherige Strategie von EA ansieht, der stellt fest, dass man kaum bei 20% halt macht.

Doch mit der Übernahme würde bereits der erste Schritt hin zu einem Monopol gegangen. WIe Reuters berichet, teilt auch die französische Regierung diese Sorge - möchte aber nicht direkt in den Fall eingreifen. Die Luft wird also zunehmend dünn für Ubisoft...