Das letzte Geschäftsjahr verlief offensichtlich äußerst positiv für Publisher Ubisoft. Die ursprünglich erwartete Summe von 875 Millionen Euro Gewinn musste nach oben korrigiert werden. Auf rund 920 Millionen Euro beläuft sich die aktuelle Hochrechnung.

Yves Guillemot, Präsident und CEO von Ubisoft zeigt sich begeistert: "Wie erwartet, wird das Jahr 2008 zu einem Rekordjahr für den Videospiele-Markt. Unsere Spiele haben sich in dieser Hinsicht bemerkenswert gut geschlagen."

Vor allem freut man sich bei Ubi über den Erfolg der Spiele um Namensgeber Tom Clancy. Kein Wunder, denn mit den dauerhaften Namensrechten haben die Franzosen sicher noch einiges vor.