Wenn es um Tanzspiele geht, hat Ubisoft derzeit die Nase vorne. Allein die 'Just Dance'-Reihe hat sich weltweit nun über 25 Millionen Mal verkauft.

Ubisoft - Dominiert dank Just Dance & Co. den Tanzspiel-Markt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 8/191/19
Es darf weitergetanzt werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der neueste Teil, Just Dance 3, der neben Wii auch erstmals für Xbox 360 (Kinect) und PlayStation 3 (PS Move) erschienen ist, wanderte über 7 Millionen Mal über die Ladentheke und war seit dem Release im Oktober nicht mehr aus den Top 5 der Verkaufs-Charts in den USA (NPD) und Europa (GfK Chart Track) zu verdrängen.

Laut Hochrechnungen von Ubisoft, verbringen alle Spieler zusammen täglich 23 Millionen Minuten mit Just Dance 3 und tanzen dabei zu mehr als 7,5 Millionen Songs täglich.

Doch nicht nur mit Just Dance kann Ubisoft in diesem Genre aufwarten, auch Spiele wie ABBA You Can Dance, Black Eyed Peas - The Experience und Michael Jackson - The Experience bringt der Publisher heraus.

Das führt dazu, dass nach internen Schätzungen im Geschäftsjahr 2011 ein Marktanteil von 64 Prozent im Tanzspiel-Segment in den EMEA-Märkten (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) erzielt werden konnte.

„Die Just Dance-Reihe ist die erste Wahl für Spieler rund um den Globus, wenn es darum geht, das Tanzbein im Wohnzimmer zu schwingen“, so Geoffroy Sardin, Chief EMEA Sales und Marketing Officer von Ubisoft. „Unser vielfältiges Angebot an Tanzspielen sorgt dafür, dass jeder Spieler ein für ihn zugängliches und unterhaltsames Spiel auf jeder Plattform findet. Ubisoft hat damit eine breit aufgestellte Basis, auf der wir in den kommenden Jahren neue, einzigartige Ideen und Titel entwickeln können.“