Noch sind PS4 und Xbox One technisch konkurrenzfähig. Sollte sich dies in den nächsten Jahren ändern, werden wir vermutlich eine neue Generation der Konsolen sehen. Doch danach soll endgültig Schluss sein, wie Ubisoft CEO Guillemot in einem Interview verriet. Danach würde es keine Konsolen mehr geben.

Werden wir Assassin's Creed irgendwann nur noch streamen?

Assassin's Creed: Odyssey - Erster kurzer Teaser2 weitere Videos

Ich denke, dass wir noch eine weitere Konsolengeneration sehen werden“, so Ubisoft CEO Yves Guillemot gegenüber Variety. „Aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass wir immer weniger Hardware sehen werden. Mit der Zeit wird das Streaming für mehr Spieler zugänglich werden und es nicht mehr nötig machen, große Hardware bei sich zuhause zu haben. Wir werden noch eine Konsolengeneration haben. Und danach werden wir streamen. Jeder von uns.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Kein undenkbares Szenario

Bedenkt man den langen Lebenszyklus der Konsolen, vergeht noch eine Menge Zeit mit PS4 und Xbox One geschweige denn mit ihren Nachfolgern. Wer weiß schon, wie die Gaming-Industrie in zehn Jahren aussieht? Schon jetzt konzentrieren sich viele Publisher und Entwickler auf "Games as Service" und nehmen die Online-Komponenten in den Fokus. Warum also nicht gleich alles online abspielen lassen? Was würdet ihr dazu sagen, wenn die Prognose des Ubisoft CEOs wahr wird?