Sobald ihr euch um Nanooks Unbewusstes gekümmert habt, könnt ihr mit seinem Bewusstsein in der Kapitänskajüte sprechen. Versucht euch als sein Sohn, sein Vater und sein Professor auszugeben. Leider reagiert er nicht auf euch. Allerdings spricht er immer über eine Karte, die er verloren hat. Ihr müsst irgendwie für ihn eine Karte auftreiben. Geoffrey erzählt euch, dass ihr Unterdeck vielleicht fündig werden könntet. Die Türen dort müssten auch geöffnet sein, seit die Phobien bezwungen sind.

Kehrt also nach unten zurück in Richtung des Portals, das euch auf das Traumabbild der Flying Fortress gebracht hat. Geht dort noch eine Etage tiefer und öffnet das Tor. Dahinter findet ihr eine Karte von Nanooks Bewusstsein. Geht mit dieser zu Geoffrey in die Kajüte zurück. Wenn ihr mit ihm gesprochen habt, sollt ihr euch die Karte selbst einmal in eurem Inventar ansehen. Um die Lücken in der Karte zu füllen, müsst ihr in Nanooks Unterbewusstsein suchen. Sobald ihr die Aufträge in seinem Unterbewusstsein erfüllt habt, könnt ihr die fertige Karte zu Nanook in der Kapitänskajüte bringen.

Bevor ihr jedoch zum Schiff zurückkönnt, fallt ihr in ein tiefes Loch. Verlasst den Raum, in den ihr fallt, durch den Gang im Westen. In der großen Halle werdet ihr von einem Wächter angegriffen, der euch das Buch der Gedächtniskarte stiehlt. Der Kampf ist relativ simpel. Da der Wächter sich langsam bewegt, könnt ihr ihn als Bogenschütze und Magier leicht aus der Ferne angreifen. Als Nahkämpfer solltet ihr einfach so oft wie möglich blocken, da seine Nahkampfangriffe großen Schaden verursachen. Sobald ihr ihn auf ca. 15% Leben habt, wird er einen Kristall aktivieren, der ihn unbesiegbar macht.

Two Worlds 2: Pirates of the Flying Fortress - Ingame Trailer

Um diesen zu deaktivieren, müsst ihr die Altäre und ihre Wächter im Raum vernichten. Wichtig hierbei ist, dass ihr die Ältäre so schnell wie möglich zerstört. Haltet euch nicht mit den kleinen Terrorspinnen auf, da diese schon in der nächsten Phase wieder an Ort und Stelle stehen. Jedes Mal, wenn ihr einen der Altäre zerstört habt, wird der Wächter wieder angreifbar, hat aber wieder volles Leben. Sobald ihr ihn wieder auf 15% gebracht habt, wird er wieder unsichtbar und ihr müsst einen weiteren Altar zerstören, um weiter kämpfen zu können. Diese Phase wiederholt sich dreimal. Wenn der letzte Altar zerstört ist, verliert der Wächter auch einen großen Teil seiner Resistenzen und der letzte Teil des Kampfes wird ein Kinderspiel.

Wie auf Bestellung erscheint Weaver und ihr wünscht euch einen Teleporter zurück aufs Schiff, in Nanooks Bewusstsein. Auf dem Schiff könnt ihr wieder die Treppen nach oben steigen und in die Kapitänskajüte zurückkehren. Nachdem ihr euch von Geoffrey verabschiedet habt, könnt ihr mit Nanook sprechen und ihm die Karte geben. Jetzt erwacht ihr wieder auf der eigentlichen Flying Fortress und auch Nanook ist wieder bei Bewusstsein.

Nanook wird euch jetzt etwas über seine Vergangenheit erzählen. Ihr habt dann die Wahl, euch von Nanook zu wünschen, das Glück zu finden, es zu belassen oder die Körper von Lora und James zu finden. Bei den ersten beiden Optionen endet das Spiel kurz darauf und ihr habt es geschafft. Wenn ihr euch wünscht, das Glück zu finden, wird sich euch noch eine kleine Episode eröffnen.

Um die anderen Seelen zu befreien, müsst ihr Nanook den Steindolch neben seinem Gefängnis geben, nur dieser hat die Macht, Nanook zu töten und alle Seelen zu befreien. Mit seinem Tod wird in einer Abschlusssequenz auch die Flying Fortress zerstört.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: