Ein trollender User auf Twitch hat über mehrere Tage insgesamt 50.000 US Dollar an Streamer und Wohltätigkeitssendungen gespendet. Allerdings nicht mit der Intention, das Geld bei den Betroffenen zu belassen. Stattdessen wollte er den Betrag einen Monat später zurückfordern und erlebte sein blaues Wunder.

Twitch - Troll verliert 50.000 Dollar bei Spendenscherz

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Einem Twitch-Troll wurde nun das Handwerk gelegt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn die Streamer schlossen sich gegen den Troll zusammen, der sein Geld per PayPal zurückforderte. Das Ergebnis: Der User mit dem Namen iNexus_Ninja aka Anthony Archer sieht keinen Cent des Geldes wieder. Zudem hat Paypal seinen Account nun komplett auf Eis gelegt, da er in Vergangenheit immer wieder durch solche Aktionen aufgefallen sei.

Protz und Prunk auf Twitter

Auf Twitter profilierte sich der Twitch-Troll sogar noch mit seinen Taten. Zumindest bis ihm der Account dicht gemacht wurde. "Ich habe einen 100 Prozent bestätigten Paypal-Account, keine Beschränkungen und kann trotzdem nichts überweisen. Danke Paypal, sehr toll."

Aber auch so scheint der 18jährige Troll Anthony Archer nicht einmal sein Verhalten einzusehen oder zu bereuen. Schließlich teilt er auf Twitter mit, dass er das Geld, was offenbar seinen Eltern gehört, gern einmal in Kasinos oder besagten Twitch-Streams verballert. Am Ende dürfen sich aber wohl die Streamer freuen, dass sie an dem schlechten Scherz verdient haben.

Spielekultur - Von Tron bis Ralph reichts: Videospiele im Film

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (24 Bilder)