Twitch hat ganz klare Regeln, wenn es um obszöne sowie gewaltverherrlichende Inhalte oder Streamer geht, die bei einer Live-Übertragung Alkohol oder andere Drogen konsumieren. Joseph 'Mango' Marquez bekam dies nach dem Konsum mehrerer Biere zu spüren.

Der Streamer Mango fällt während der Übertragung betrunken vom Stuhl.

Ein weiteres Video

Am 6. Januar 2019 streamte Mango zur Feier des Sieges der Philadelphia Eagles in den NFL Playoffs. Marquez, der laut vielen Kommentaren unter Twitter-Postings und Videos von ihm schon immer live Alkohol zu sich genommen hat, hat es offenbar an diesem Abend übertrieben. Während des Streams viel er plötzlich vom Stuhl und tauchte für mehrere Minuten nicht mehr auf. Der Stream wurde unterbrochen und wenige Minuten später wieder aufgenommen. Marquez war wieder zu sehen, wenn auch immer noch sehr betrunken. Zehn Minuten später wurde die Übertragung ganz offiziell beendet.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Es hagelt einen Bann

Twitch hat den Streamer schnell aufs Korn genommen.

Nur wenige Stunden später gab es einen Bann durch Twitch. Sieben Tage bleibt der Kanal von Mango gesperrt. Erst danach darf er wieder sein Publikum unterhalten. Der Streamer selbst behauptet, dass das Ganze nur ein Gag war. Angeblich wäre er absichtlich aus dem Bild gefallen, weggekrochen und in seinem Haus nach unten gegangen, um mit seiner Frau zu reden und eine kleine Pause einzulegen.