DrDisRespect ist einer der beliebtesten PUBG-Streamer auf Twitch und erhielt während der Game Awards 2017 schließlich den Preis für den Streamer des Jahres. Jetzt könnte seine Karriere jedoch einen Dämpfer erhalten, denn er möchte eine Pause einlegen, der Grund: Familiäre Angelegenheiten.

Kein PUBG mehr mit DrDisRespect? Als Trostpflaster könnt ihr uns beim Zocken zuschauen:

PlayerUnknown's Battlegrounds - SEHEN UND STERBEN - Gameplay

DrDisRespect tritt während seiner PUBG-Streams zumeist mit Perrücke und Sonnenbrille auf, eigentlich heißt er jedoch Guy Beahm und arbeitete als Level Designer für Sledghammer Games, wobei er mehrere Maps von Call of Duty: Advanced Warfare entwarf. 2015 hing er den Job an den Nagel und baute seinen Twitch-Kanals aus, unter dem Pseudonym DrDisRespect.

Beahm zeigt sich deutlich aufgelöst, als er seine Fans in einem Stream von der Pause berichtet. Das Video könnt ihr euch hier ansehen.

Was das nun genau für DrDisRespect und seinen Twitch-Kanal heißt, bleibt unklar. Zwar ist sein Sendeplan noch online, doch höchstwahrscheinlich wird er ihn nicht einhalten. Wie lang die Auszeit ausfällt, hat Beahm weder auf seiner Twitter-Seite noch auf Twitch erklärt.