Im Rahmen der TwitchCon wurden neue Features für das Livestream-Portal angekündigt. Zudem betont man, sich weiterhin in Richtung HTML5 bewegen und die Flash-Unterstützung im Laufe der Zeit über den Haufen werfen zu wollen.

Bis dahin wird noch etwas Zeit vergehen, bis Mitte 2016 möchte das Unternehmen von Flash auf HTML5 umsteigen. Anfang 2016 wird es zudem möglich sein, Videos auf Twitch hochladen zu können. Also direkte Konkurrenz für YouTube, wobei wohl keine Katzen-Videos und Co. zu erwarten sind, sondern die Inhalte weiterhin thematisch angeboten werden sollen. Bisher ist es nur möglich, Livestreams zu archivieren.

Darüber hinaus lassen sich private Gespräche über den Chat schon bald in einem eigenen Fenster führen, statt diese im globalen Bereich angezeigt zu bekommen. Somit dürften private Chats nicht mehr so schnell untergehen. Starten soll das Feature bereits im Oktober. Passend dazu möchte man die Nachrichten auf der Webseite und in Apps synchronisieren, damit die User so problemlos jederzeit miteinander kommunizieren können.

Damit man bei all den Videos nicht mehr den Überblick verliert, allen voran bei zahlreichen Let's Plays zu einem Spiel, führt Twitch Playlisten ein.

Bilderstrecke starten
(24 Bilder)