Ein anonymer Gönner, den man nur unter dem Nutzernamen Amhai kennt, spendete Streamern über den Streaming-Dienst Twitch in der letzten Zeit Beträge in insgesamt fünfstelliger Höhe.

Stellt euch vor, ihr streamt nichtsahnend eine Runde World of Warcraft auf Twitch, dem populärsten Streaming-Dienst für Spiele, und hofft auf den ein oder anderen Dollar an Spenden, um euch vielleicht davon irgendwann eine neue Maus leisten zu können. Und auf einmal habt ihr mir nichts dir nichts genug Geld, um euch einen Neuwagen der Marke BMW, Mercedes oder Audi zu leisten.

Das Geschäftsprinzip des Streaming-Dienstes Twitch, der 2011 gestartet wurde, ist bestechend einfach, wenn Let's Plays schon auf Youtube so erfolgreich sind, dann wollen die Leute anderen sicher auch live beim Spielen zusehen. Und wer es schafft, sich auf Twitch einen Namen zu machen, der kann über Werbeeinnahmen, Abonnements und Spendern von Fans durchaus ein wenig Geld verdienen. Doch nur den wenigsten Twitch-Streamern wie Jeffrey Shih, auch bekannt als Trump, gelingt es, vom Streaming leben zu können. Shih verdient über Twitch im Monat ein hübsches Sümmchen, von dem er leben könne. Er hat aber auch knapp 15.000 Zuschauer pro Tag. Sein Spiel ist Hearthstone: Heroes of Warcraft, das Kartenspiel von Blizzard. Shih streamt aber auch täglich mehrere Stunden und erklärt sein Spiel, weswegen es auch einen bildenden Charakter besitzt.

Doch Shih ist eine Ausnahme unter den Abertausenden Streamern. Die meisten machen es lediglich nebenher und freuen sich über den kleinen Nebenverdienst - wenn überhaupt. Und zur Zeit wandelt ein anonymer Gönner auf Twitch, der innerhalb eines Jahres bereits über 100.000 Dollar an unterschiedliche Streamer gespendet hat. Nichts ist über ihn bekannt, außer sein Name - Amhai.

Zu Beginn spendete er eher "kleine" Beträge in Höhe von 1000 Dollar. Manchmal auch schon 5000 Dollar. Doch schon bald explodierten seine Spenden in ihrer Höhe. Streamer wie Isaac 'Azael' Cummings-Bentley und sein Kumpel Chance 'Sodapoppin' Morris erhielten teilweise mehrere 10.000 Dollar in einer Woche. Mitten im Stream gab es einen Aufruhr, "'Heilige Scheiße', sagten einige Leute", so World of Warcraft Spieler Cummings-Bentley. "Dieser Kerl Amhai hat Sodapoppin gerade 10.000 Dollar gespendet."

Im Laufe der Monate sollte Cummings-Bentley insgesamt 30.000 Dollar und Morris satte 55.000 Dollar an Spenden von Amhai erhalten. Lea 'LegendaryLea' May, eine Hearthstone-Spielerin, erhielt einmal sogar ganze 22.000 Dollar auf einem Schlag.

Neugierige versuchten Amhai ausfindig zu machen, von dem man weiß, dass sein voller Name vielleicht Amhai Sharib lautet. Es verbreitete sich gar das Gerücht, er sei ein Ölbaron. Doch Cummings-Bentley, der sich mit ihm angefreundet hat, wimmelt ab. "Ich denke nicht, dass er von sich reden machen möchte. Er ist einfach nur eine sehr, sehr reiche Person."

Meist gebe er vorerst kleinere Beträge, um die Reaktion der Beglückten zu beobachten. Wenn sie sich lustig oder berührend verhalten, spende er gern mehr. Das war sicher nicht das letzte Mal, dass man von diesem Gönner gehört hat.